Band: Shadowside
Titel: Shades Of Humanity
Label: EMP Label Group
VÖ: 2017
Genre: Modern Metal
Bewertung: 2/5
Written By: Lex

Shadowside - Shades of Humanity album artwork, Shadowside - Shades of Humanity album cover, Shadowside - Shades of Humanity cover artwork, Shadowside - Shades of Humanity cd coverIch war unter anderem immer ein bekennender Fan der Retrowelle, weil ich dadurch sterilem Maschinenmetal wie diesem hier deutlich weniger ausgesetzt bin.

Sterifle Riffs, roboterhaftes Gestampfe und traurig-grantelnder Klagegesang suhlen sich in seelenlos produziertem Klanggewand in der eigenen Austauschbarkeit…
Spätestens nach drei Nummern ist es nur noch der eiserne Wille, an der Pflicht als Rezensent festhaltend, auch wirklich alle elf Tracks irgendwie hinter mich zu bringen.

Fazit: Da hilft es nicht viel, wenn man einen bekannten Basser hat – „Shadowside“ kann bitte zukünftig jemand anderen als mir etwas über das allgemeine Elend auf dem Globus vorträllern.

Tracklist:

01. The Fall
02. Beast Inside
03. What If
04. Make My Fate
05. Insidious Me
06. The Crossing
07. Stream Of Shame
08. Parade The Sacrifice
09. Drifter
10. Unreality
11. Alive

Besetzung:

Dani Nolden (vocals)
Raphael Mattos (guitars)
Magnus Rosén (bass)
Fabio Buitvidas (drums)

Internet:

Shadowside Website

Shadowside @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close