Band: Sólstafir
Titel: Berdreyminn
Label: Season Of Mist
VÖ: 26.05.2017
Genre: Folk Rock/Alternative Rock
Bewertung: 5/5
Written By: Peter

Solstafir - Berdreyminn album artwork, Solstafir - Berdreyminn album cover, Solstafir - Berdreyminn cover artwork, Solstafir - Berdreyminn cd coverAuch wenn viele ältere Fans es gerade wegen ihrer letzten Albumtat Ótta aus dem Jahre 2014 anders sehen, für mich sind die Island-Rocker Sólstafir gerade auch aufgrund dieser Scheibe das Urmeter in Sachen Island-Mucke. Eine Stellung, die sie in meinen Ohren auch mit dem neuen Langeisen Berdreyminn nicht verlieren. Mag auch daran liegen, dass ich nicht zu den frühen Fans der Truppe zähle, sondern sie erst vor einigen Jahren kennenlernte. So hat etwa Kollegin Jasmin das neue Album als „Kuschelrock“ bezeichnet. (Ich weiss nicht, ob sie das ironisch meinte, oder ob „Kuschelrock“ nicht zugleich ein altisländischer Ausruf für „Supigeiler Scheiß, bei Odin!“ ist. Werde sie bei Gelegenheit darüber aushorchen! – Anm. d. Verf.)

Aber zurück zur Platte. Man ist sich in dem Sinne treu geblieben, als das man den weitgehend melancholisch-ruhigen Weg von Ótta fortsetzt. Und doch ist da immer das Besondere im Songwriting – starke Melodien, tiefe Atmosphäre oder Bilder, die der Gesang auslöst. Die Band versteht es einfach mit sehr wenigen Mitteln, Großes zu zeichnen. Ich vergebe seit Langem wieder mal den Fünfer.

Tracklist:

01. Silfur-Refur
02. Ísafold
03. Hula
04. Nárós
05. Hvít Sæng
06. Dýrafjörður
07. Ambátt
08. Bláfjall

 Besetzung:

Sæþór Maríus Sæþórsson – guitar
Svavar Austmann – bass
Aðalbjörn Tryggvason – guitar, vocals

Sólstafir im Internet:

Sólstafir  Website

Sólstafir @ Facebook

Sólstafir @ Twitter

Sólstafir @ Bandcamp

Share.

About Author

Headbanger and bedhanger.

Comments are closed.