Voice – The Storm

Band: Voice
Titel: The Storm
Label: Massacre Records
VÖ: 27.10.2017
Genre: Melodic Power Metal
Bewertung: 3/5
Written by: Lex

VOICE-The-Storm-album-artworkIch habe gerade einen alten Gerechtigkeitsliga-Comic aus den Neunzigern gelesen, in dem ein recht unbekannter Superheld begraben wird. Aber kaum noch jemand geht auf solche Begräbnisse, weil „Ihr Metawesen bleibt doch nie lange tot“. Ähnlich ist es mit Metalbands heutzutage: Auch wenn das erste Demo 30 Jahre her ist, trotzdem kann jederzeit noch das mehr oder weniger heiß ersehnte Debut auftauchen.

Bei den deutschen Melodic Power Metallern Voice war es nun allerdings so, dass die Band lediglich fast 15 Jahre „auf Eis“ lag. Trotzdem kann man nach dieser Zeitspanne von einem Comeback sprechen.

Wie sehr hat die Welt darauf gewartet? Nun, irgendwo zwischen mittelguten Wizard (bei denen ich mich als Fanboy dieses Jahr zu einer derben Überbewertung hinreißen ließ) und mittelguten Avantasia würde ich „The Storm“ einordnen. Genrefans werden mit dem mitsingfreundlichen Material durchaus glücklich werden, denn die Songs sind allesamt gefällig und mit dem nötigen Rums kompakt konstruiert.

Die neue Nocturnal Rites sticht man – wie ich finde – locker aus. Gegen die ebenfalls nach langer Schaffenspause im Oktober 2017 zurückgekehrten Kollegen von Power Quest allerdings wird deutlich der Kürzere gezogen.

Anspieltipp: „Soldier Of Glory

Tracklist:

01. The Storm
02. Stronger Than Steel
03. Go Down In Flames
04. Business Roulette
05. Dance On The Razor Blade
06. The Golden Savior
07. Your Number Is Up
08. Kingdom Of Heaven
09. When Night Falls
10. Into Darkness
11. Soldiers Of Glory
12. Out In The Cold

Besetzung:

Oliver Glas (Vocals)
Thommy Neuhierl (Guitars & Keyboards)
Sören Glas (Bass)
Stephan Stockburger (Drums)

Internet:

Voice @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close