Wildestarr – Beyond The Rain

Band: Wildestarr
Titel: Beyond The Rain
Label: Scarlet Records
VÖ: 08.12.2017
Genre: Melodic Power Metal
Bewertung: 2/5
Written by: Lex

wildestarr-beyond-the-rain-album-artworkBeyond the Rain“ enthält zwar keine grundsätzlich schlecht gemachte Musik, leidet aber massiv unter einer nervtötenden Melancholie.

Diese jammernde, leiernde Wehleidigkeit löst vom ersten bis zum letzten Track, trotz an und für sich solider musikalischer Qualitäten und mancherorts aufblitzenden guten Melodien, unwiderruflich Verachtung in mir aus.

Die Vocals von London Wilde haben dazu passend leider dieses typische Post-Irgendwas-Kopfsocken-Feeling, was den vorliegenden Silberling endgültig ungenießbar macht.

Fazit: Jammer-Metal für alt gewordene gewordene Emo-Memmen.

Tracklist:

01. Metamorphose
02. Beyond the Rain
03. Pressing the Wires
04. Double Red
05. Down Cold
06. Rage and Water
07. Crimson Fifths
08. Undersold
09. From Shadow
10. When the Night Falls

Besetzung:

London Wilde (Vocals, Keyboards)
Dave Starr (All Guitars and Bass)
Josh Foster (Drums)

Internet:

Wildestarr Website

Wildestarr @ Facebook Site

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.