Band: WYRUZ
Titel: JUDGE AND JURY
Label: Battlegod Productions
VÖ: 30.09.2016
Genre: Death/Thrash Metal
Bewertung: 2,5/5
Written by: Maze P.

Die Norweger WYRUZ, gegründet 2002 legen mit „Judge and Jury“ ihr zweites Full-Lenght Album nach „Fire at Will“, 2012, vor. Die umtriebigen Jungs, die Konzerte über Konzerte spielen, darunter auch eine Europatour 2013, haben sich auf dem neuen Silberling auch musikalisch weiterentwickelt. Der allgegenwärtige Thrash Metal, den die Band immer schon intus hatte bzw. was deren Hauptgenre darstellt, wurde erweitert durch Einflüsse aus Death und Black Metal aber auch genauso in Form der Gitarrenviruosität, die sich in Doubleleads und ausufernde Soli stark ausdrückt. 1:0 für Album Nr.2. Natürlich auch gegenüber den Demos aus den Jahren 2003 und 2006.

Und trotz der Steigerung handelt es sich um ein leider 08/15 Trash Metal Gebilde, wo versucht wird, alten Helden nachzueifern. Ich höre Slayer heraus, genauso wie Metallica. Natürlich wurde nichts gecovert, aber die Songs haben für mich einfach kaum Eigenständigkeit. Ich meine, die Songs sind gut, aber mehr auch nicht. Und vor allem: Schon 1000e Male gehört. Es wird zwar durchaus mit den Soli bzw. den Leads gepunktet, denn diese sind hervorragend eingesetzt, auch wurde das Songwrtiting im Gegensatz zum Vorgänger verbessert, aber es ist trotzdem noch immer irgendwie „aufgewärmt“. Halt in einem anderen Topf.

Die Vocals sind hingegen gut. Sie klingen räudig und verständlich. Ich kaufe dem Sänger seine Wut ab. Aber die Vocals sind halt einfach „wie üblich“ bzw. „nix neues“. Gute Ansätze hat das Album allemal, aber hier ist noch genügend Luft nach oben um aus der Maße herauszufahren und einen gewissen Wiedererkennungswert zu erlangen. Ein angenehmes Gemisch aus Thrash, Death und Black Metal. Mehr aber auch nicht. Schade. Rock on

Trackliste:

01. Carved in Stone 4:20
02. Cripple the Slaves 4:06
03. The Final Sign 4:18
04. Limitations 3:27
05. Not the Enemy 3:27
06. Wither 4:43
07. Judge and Jury 4:03
08. In Hell 4:30
09. Desolation 3:04
10. Fury 3:53
11. Public Enemy No.1 3:31
12. No Serenity 4:01
13. Scars 4:35

Besetzung:

Vegar Larsen: Vocals,Guitars
Kim Nybakken: Guitars
Atle Sjørengen Johannessen: Bass
Kenneth Skårholen: Drums

Internet:

WYRUZ Website

WYRUZ @ Facebook

Share.

About Author

Metaller seit über 25 Jahren! Metaller in 25 Jahren! Ich bin verloren in der Musik. Egal ob beim Hören oder wenn ich selbst Musik mit meinen Bands namens SCARGOD & SHADOWS GREY mache. Nur meine Familie hat noch Vorrang. Rock on