Interview mit Tarchon Fist

Written by Lex J.Oven. Posted in Interviews

Tagged: , , , , , , , ,

Published on September 10, 2017 with No Comments

Interview mit Tarchon Fist

Das hierzulande noch recht unbeschriebene Blatt TARCHON FIST, möchte mit dem kommenden Album “Proud To Be Dinosaurs” auch unsere Breitengrade erobern, was den Italienern kraft ihrer live-haftigen Überzeugungskraft und ausgezeichnetem Songmaterial auch gelingen sollte. Zumindest Lex ist von der Durchschlagskraft der Band überzeugt, und unterhielt sich mit der Band unter anderem über anstehende Live-Pläne und Dinosaurier im Kampf gegen böse Mächte…

Lex: Das Königreich des Schnitzels grüßt das Imperium der Pasta – Wie geht´s euch?

TARCHON FIST: Hallo, uns geht´s prima! Danke für das Interview!

Lex: Ich lernte eure Band kennen, als ich eure „Celebration“-Compilation hören und bewerten durfte, mit der ihr euch neuen Hörerkreisen vorstellen und euer 10jähriges Bestehen zelebrieren wolltet.

TARCHON FIST: „Celebration“ ist genaugenommen nicht nur zum Erweitern des Hörerkreises gedacht. Wie du bereits gesagt hast, feierten wir damit die ersten zehn Jahre von Tarchon Fist. Die ersten zwei Alben, „Tarchon Fist“ und „Fighters“, sind ausverkauft (Wir selbst haben noch die allerletzten Exemplare von „Fighters“). Also entwickelten wir die Idee für „Celebration“: Wir entschlossen uns einige Songs der ersten zwei Alben, als Rix und Ramon noch nicht dabei waren, neu aufzunehmen.

Lex: Zumindest in Österreich (und Deutschland) seid ihr noch ein ziemlich unbeschriebenes Blatt – vielleicht könntet Ihr das bisherige Schaffen von Tarchon Fist etwas schildern?

TARCHON FIST: In zehn Jahren unseres Bestehens haben wir unentwegt und ohne Unterbrechung unserer Live-Aktivitäten gearbeitet. Bisher haben wir vier Studioalben veröffentlicht (das Fünfte ist gerade in Arbeit), daneben zahlreiche Eps, Demos, Singles, Beiträge in Metal-Compilations von Zeitschriften, eine DVD, sieben offizielle Videos… Außerdem organisieren wir noch Festivals, und wahrscheinlich haben wir jetzt noch irgendwas vergessen! Ihr könnt alle unsere Aktivitäten bei www.tarchonfist.com/Discography nachsehen.
Tja, einfach daheim bleiben und schlafen gibt´s bei uns nicht. Denn selbst wenn wir nicht arbeiten oder spielen, organisieren wir Barbecues und Fressgelage!

Lex: Die „Proud To Be Dinosaurs“-EP ist für mich eine nochmalige Steigerung zu „Celebration“, besonders der Titelsong und „Titan Of The Forest“ sind erstklassig. Ich habe mich echt gewundert, dass sich noch keine Labels die Schädel wegen euch einschlagen. Seid ihr so anspruchsvoll, oder woran liegt das?

TARCHON FIST: “Proud To Be Dinosaurs” wird ein Konzeptalbum, in dem die ewigen Feinde Gut und Böse zusammentreffen. Die lebendigen Wesen (wie beispielsweise Dinosaurier) repräsentieren die Mächte des Lichts, während auf Seiten der dunklen Kräfte einige mythologische Wesen stehen. Die gleichnamige EP [siehe Review (Lex)] ist ein Preview auf das kommende Album. Mit diesem Release wollen wir uns Hörer in bisher unerschlossenen Ländern erobern, und checken dafür sorgfältig alle Möglichkeiten.

Lex: Was macht euch so stolz darauf, Dinosaurier zu sein? Und in welcher Hinsicht sind Tarchon Fist Dinosaurier?

TARCHON FIST: Jemand in Italien hat eines unserer Alben bewertet und gemeint “Ihr spielt traditionellen Metal, ihr seid altmodisch, ihr seid Dinosaurier“. Aus dieser Aussage heraus entstand die Idee: Wir sind stolz auf das was wir tun. Wir kümmern uns nicht um Trends, sondern spielen unseren Stil und wir spielen ihn laut… Wir haben Reptilienblut, kalt wie purer Stahl! Und wir brauchen die Energie unserer Live-Shows, um es zu erhitzen.

Lex: Bei „Metal made in Italy“ denkt man ganz schnell an diesen ultrasymphonischen Power Metal im Rhapsody-Stil (die ich persönlich durchaus schätze). Spätestens seit euch und den Kollegen von Axevyper hab ich da einen etwas anderen Eindruck – Wie ist es aus eurer Sicht bestellt um die italienische Szene jenseits des Symphonicgenres?

TARCHON FIST: Die italienische Metal-Szene gewaltig! Bei den von dir genannten Namen sind wir uns schon mal einig. Die sind großartig! Aber wie du auch schon sagtest: Wenn man genauer hinschaut, entdeckt man von Norden bis Süden, vom Westen zum Osten herausragende Bands! Tragodia, Witch Hunter, Hell Raiser… zu viele um sie alle aufzuzählen. Unglücklicherweise bekommen die meisten dieser Bands in unserem Land nicht die Unterstützung und Aufmerksamkeit, die ihnen zusteht. Gerade nicht von denen, die den Metal in unserer nationalen Musikszene pushen sollten – und das sind genau dieselben, die sich dann über den Zustand unserer Musikszene beschweren (wobei es glücklicherweise schon einige gibt, die hinter der nationale Metalszene stehen).

TARCHON FIST-band-pictures-2017

Photocredit: TARCHON FIST

Lex: Worauf kann man sich bei einem Tarchon Fist – Auftritt einstellen?

TARCHON FIST: Adrenalin, Power, Spaß und Energie! Überzeug dich persönlich! Die Leute lieben unsere Shows, weil sie sich wie ein Teil der Show fühlen, wenn sie zu unseren Gigs kommen. Und das sind sie auch! Man kann spüren, dass wir es lieben live zu spielen und andere an unserem Wahnsinn teilhaben zu lassen. Wenn du das liebst, was du tust, dann werden andere es auch lieben. So einfach ist das.

Lex: Wann schafft ihr es denn demnächst mal nach Österreich oder Deutschland?

TARCHON FIST: Das sind unsere nächsten Shows:
Am 23. September 2017 auf dem AUTUMN ASSAULT FESTIVAL (Headliner sind FREEDOM CALL). 
Am 10. November 2017 beim HEAVY METAL TITANS im “ResonanzWerk” in Oberhausen, zusammen mit der Iron Maiden-Tributband “HARRIS” und den True Metallern “Metal Law”.
Am 11. November 2017 als Co-Headliner beim BREMER METAL FESTIVAL im “Meisenfrei” Blues Club.
Am 02. Dezember 2017 beim Total Eclipse Metal Fest im Circolo Svolta in Rozzano.
Am 09. Dezember 2017 beim HEAVY SLEIGH RIDE im “Legends Lounge” in Olching (Nähe München), zusammen mit PRIOR THE END und den Headlinern BLACKENED HALO .
Und am 23. Juni 2018 beim SICKING HIGH ROCK FESTIVAL in Weselberg

Lex: Vielen Dank an dieser Stelle für das Interview – Die letzten Worte gehören euch!

TARCHON FIST: Wir danken dir und allen Schreibern und natürlich Lesern dieses wunderbaren Webzines! Wir hoffen euch bei einem unserer anstehenden Gigs einmal vor der Bühne zu sehen!

Weblinks:

TARCHON FIST Web Site

TARCHON FIST @ Facebook

TARCHON FIST FANCLUB @ Facebook

TARCHON FIST @ YouTube

About Lex J.Oven

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Browse Archived Articles by