Es gibt nicht viele Festivals auf dieser Welt, die auf eine erfolgreiche 24-jährige Geschichte zurückblicken dürfen. Damals gegründet um mit der eigenen Band Live-Auftritte absolvieren zu können (die Band Skyline eröffnet seit einigen Jahren übrigens das Festival auf den beiden Hauptbühnen) entwickelte sich das Wacken Open Air zum größten Metal Festival der Welt, welches ca. 80000 Besucher aus aller Welt in den kleinen Ort in Norddeutschland zieht.

Was macht nun genau dieses Festival so besonders?

Alleine auf den beiden Hauptbühnen, der True Metal Stage und der Black Stage, treiben sich heuer wieder viele Top-Acts herum, die entweder noch nie in Wacken waren oder wieder etwas Besonderes vor haben.
Da wäre alleine Tag 1, der mit Legenden wie Deep Purple oder Annihilator lockt, deren Shows jedoch natürlich vom Debüt von Deutschlands wohl erfolgreichstem Rock-Export Rammstein überstrahlt wird. Die Jungs um Till Lindemann werden also zum ersten Mal den härtesten Acker der Welt rocken und dabei wieder eine ihrer großartigen Pyro-Shows auf das Publikum loslassen.

Auch Tag 2 bietet auf den beiden Bühnen wieder eine gute Mischung aus Durchstartern und Legenden. So werden unter anderem Powerwolf, Sabaton auf der einen Seite, Motörhead, Grave Digger und Doro, die mit ihrer 30-jährigen Jubliläumsshow sicher den einen oder anderen Gast auf der Bühne begrüßen wird, dafür sorgen, dass sicher niemandem langweilig wird.

Auch der dritte Tag hat einiges zu bieten. Egal ob Party mit Alestorm oder den Apokalyptischen Reitern oder Kult mit Danzig und Alice Cooper, Modernes wie Trivium oder Lamb Of God oder auch Specials wie der Auftritt von Rage und Lingua Mortis, es dürfte für jeden etwas dabei sein.

Natürlich sind es nicht nur die beiden Hauptbühnen, die für Begeisterung sorgen. Auch die Party Stage direkt neben den beiden großen Bühnen hat an zwei Tagen einiges zu bieten. Egal ob Amorphis, Soilwork, Sonata Arcitca, Callejon oder auch Meshuggah, auch hier dies es die Mischung, die das gewisse etwas ausmacht.

Seit dem Jahr 2012 ist auch eines der größten Probleme des Wacken Open Air Geschichte. Die Wet-Stage, ein Zelt mitten auf dem Infield wurde an eine andere Stelle des Geländes verlegt und damit auch gleich mit einer weiteren Bühne in ein Riesen-Zelt direkt am Campground verfrachtet. Das Resultat konnte letztes Jahr schon begeistern und wird auch dieses Jahr wieder konsequent weiterverfolgt. So wird die neue Wet-Stage gemeinsam mit der Headbanger-Stage  nicht nur Ort des Finales des Metal Battle Contests sein, es werden auch Top-Acts wie Crematory, Hardcore Superstar, Leprous, Legion Of The Damned oder auch Fozzy die Bretter des Zeltes rocken.

Dann bleiben natürlich noch der Biergarten, der wie jedes Jahr fast rund um die Uhr geöffnet ist und nicht nur mit der passenden Verpflegung lockt, sondern auch mit Auftritten der Wacken Fire Fighters, Mambo Kurt oder auch Mandowar für die eine oder andere Polonaise sorgen wird.

Seit einigen Jahren ist auch das Wackinger Village ein fester Bestandteil des größten Metal-Festivals der Welt. Der riesige Mittelaltermarkt  bietet nicht nur viele Einkaufsmöglichkeiten und kulinarische Spezialitäten, es wird auch hier auf einer Bühne Live-Musik geben. Faun, Feuerschwanz oder Rabenschrey sind nur ein paar Bands, die an dieser Location für Partystimmung sorgen werden.

Neben den vielen Bands, dem großen kulinarischen Angebot und gratis Spülklos im Infield darf natürlich auch ein riesiger Metal-Market nicht fehlen. Hier wird es nicht nur allerhand zu kaufen geben, es werden auch wieder Interviews, Autogrammstunden und Workshops stattfinden.

Damit bleibt also nur noch zu sagen. See You In Wacken – Rain Or Shine

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close