Band: 77
Titel: High Decibels
Label: Listenable Records
VÖ: 2011
Genre: Rock
Bewertung: 4,5/5
Written by: Robert

Back in Black aber nicht mit AC/DC, sondern mit ihren Söhnen aus Spanien, den Jungs von 77. Erneut setzten die Rotzfrechen Ombres an um Europa mit ihrer Variation des AC/DC beeinflussten Sounds zu überzeugen. Eine gute Erweiterung ist vor allem beim Sound rauszuhören, war der Vorgänger noch deutlich 70er lastig, so wurde hier etwas der Stift angesetzt und man klingt deutlich mitreißender im Stile des fetzigen Rock n‘ Roll. Zwar ist man noch weiterhin bedacht deutlich an die Ära der Australier mit Bon Scott anzuschließen, doch deutlich ausgereifter und fetziger kommt eben das neueste Machwerk der Spanier rüber. Mag des einen Freud und des anderen Leid sein, meiner Meinung nach ist diese Erweiterung im Konzept der Bandbiographie als durchaus positiv zu sehen. Somit schnalzt man ordentlich mit der Zunge mit und shaked im klassischen Rock Stil zu den einzelnen Hammertracks ab.

Ein Kracher jagt hier den nächsten und die Jungs scheinen ordentlich Blut geleckt zu haben. Dennoch und das muss man den Amigos hoch anrechnen, wird nicht wie beim Vorgänger weiterhin die Blues orientierte Rockkeule geschwungen, nein durchwegs drückt man amtlich das Gaspedal und meuchelt uns mit zick Messerstichen. Was vielleicht mehr an eine spanische Abform vonAirbourne klingen mag, ist keine. Diesen doch mehr schon im kommerziellen Bereich angesiedelten Herrschaften können die Spanier locker die lange Nase zeigen. Denn ihr Material wird nicht etwa langweilig oder klingt ähnlich, nein man vermag durch einen guten Schuss sehr eigenständig und durchwegs aufgelockert zu überzeugen.

Man starte mit großen Schritten und verweist auch in den Mid Tempo Bereich, wobei aber auch hier äußerst kraftvoll gerockt wird und einem nicht gleich die Füße einschlafen. Party Stimmung pur spritzt und schießt an allen Ecken und Enden hervor und das macht Lust auf mehr. Man wird sich allerdings den AC/DC Klonvorwürfen nicht erwehren können. Auch mit diesem Album wird man dieses Geplänkel nicht loswerden. Muss man aber auch nicht, denn ich finde die Jungs überzeugen mit dem, auf das sie wirklich stehen und das sind nun einmal die australischen Rockgötter. Solch ein Eifer und ein Einsatz muss belohnt werden und das wird es mit diesem Release sicherlich. Stattliche Rock Kracher, als auch klassisch Rockhymen, mit teils Ohrwurmverdächtigem Charakter schallen vom ersten bis zum letzten Augenblick und hinterlassen ein bemerkenswertes, nachhaltiges Sounderlebnis. Somit ist 77 mit diesem Album ein sehr bemerkenswertes Rock Album geglückt und auch die Fortsetzung bzw. Erweiterung hat man löblich durchschritten. Ausgereift und rotzfrech, mit viel Abwechslung im Programm sind das um und auf und werden uns nicht zu knapp vorgesetzt.

Fazit: Der AC/DC Fan kann locker den Jungs Tribut zollen, denn die Spanier haben es verdient gehört zu werden. Ausgefeilter, nicht endend wollender Rock n‘ Roll steht an der Tagesordnung und dieser wird eine breite Masse begeistern. Hier wird nicht der Kommerzstempel angesetzt, nein erfrischend und mit rotzfrecher Manier überzeugt man lockerst und steckt Zick andere Kapellen locker in die Westentasche. Grenzgeniales Album das ordentlich – erdig dröhnt und das vom ersten bis zum gottverdammten letzten Track auf diesem Rundling.

Tracklist:

01. High Decibels
02. (Gotta Go) Gotta Hit The Road
03. Are You Ready For Rock N‘ Roll
04. Beat It Up
05. Back Door Man
06. Gimme A Dollar
07. This Girl Is On Fire
08. Meltin‘ In A Spoon
09. Since You’ve Been Gone
10. Promised Land

Besetzung:

Armand Valeta (voc & guit)
LG Valeta (guit)
Johnnie T. Riot (drums)
Mr. Raw (bass)

Internet:

77 @ MySpace

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close