ASTILLANE – Dreaming

Astillane - Dreaming album cover

Band: ASTILLANE
Titel: Dreaming
Label: Selfrelease
VÖ: 19/06/2020
Genre: Melodic Hardcore/Metalcore/Post Hardcore
Bewertung: 4,5/5

ASTILLANE ist eine melodische Hardcore-Band aus Münster, Deutschland, welche ihre Karriere im Jahr 2018 begann. Bis dato in unseren Gefilden völliges Neuland ist die Feuertaufe umso grandioser. Das aktuelle Line-up der Band besteht aus Tilo Schachel (Gesang), Andreas Metzner (Gitarre), Hannes Süper (Gitarre), Lukas Linß (Bass) und Malte Pals (Schlagzeug) hat mit „Dreaming“ für jeden Post-Metalcorerecken etwas parat. ASTILLANE vereinen in ihrer Musik Einflüsse des progressiven Hardcores mit traditionellen Metalcore-Elementen und rekombinieren diese mit melodischen und atmosphärischen Grundlagen.

Die Schnittmenge auf der neuesten Ep der deutschen Formation ist eine grandiose. Während viele alte Recken mit viel Durchhaltewillen die Jahre wiedergutmachen wollen, gibt es Bands, welche mit ihren Ideen nicht nur Neuland betreten. Vielmehr treten diese Truppen neue Türen auf und erfinden zwar das Rad nicht neu, bieten dennoch eine neuwertige Mischung, die es in sich hat.

Auf „Dreaming“ wird eine gut durchdachte Mixtur aus brutalen Breakdowns und synthetisierten Sequenzen sowie modernem, emotionalen Gesang geboten, welche dem Sound einen neuwertigen, frischen Touch verleiht. Klarerweise gibt es eine Vielzahl von Vorreitern, die das bereits versucht haben. Im Gegensatz zu vielen Rohrkrepierern klingt der Soundkörper dieser deutschen Truppe merklich wärmer und nicht dermaßen klinisch wie bei manch anderen Szenekollegen.

Trotz etlicher Verspieltheit innerhalb der Stücke bei der die Probanden merklich melodischer werken, kommt die Truppe zu keiner Zeit in Verlegenheit dem Sound irgendwie ein Gefühl von Mainstream zu verpassen. Dies verleiht ihrer Musik einen einzigartigen Klang und Charakter welcher ordentlich aufwühlt und für eine frische, unverbrauchte Combo klingt dies ausnehmend wohlwollend.

Die Vielzahl der gekonnten Spielereien im Sound wurden gut vereint und somit klingt das Post-Konzept niemals zu unausgegoren. Vielmehr baut die Formation auf einen straighten Ansatz, welchen sie wunderbar ausgebaut haben. Das Grundkonzept lässt auf eine große, verheißungsvolle Zukunft hoffen, mit solchen Granaten wie auf der EP „Dreaming“ steht dieser nichts im Wege.

Fazit: „Dreaming“ von ASTILLANE ist eine wunderbare Abwechslung im Metalcore Getümmel. Mit dieser Soundsubstanz können die Jungs etliche Formationen zur Seite drängen.

Tracklist

01. Dreaming
02. Broken And Mended
03. Breathing Under Water
04. Ghosts
05. Boston
06. Two Worlds Collide

Besetzung

Tilo Schachel – vocals
Andreas Metzner – guitar
Hannes Süper – guitar
Lukas Linß – bass
Malte Pals – drums

Internet

ASTILLANE – Dreaming CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.