Band: Bäd Hammer
Titel: Destry Ya
Label: Selfreleased
VÖ: 2013
Genre: Thrash Metal
Bewertung: 1,5/5
Written by: Robert

Bäd Hammer aus Oberweissenbach liefern mit „Destroy Ya“ ihr erste Stell dich ein. Das man hier aufgrund des Titels auf Thrash Metal schließen muss ist sofort klar. Normalerweise sind die steirischen Bands fast allesamt sehr gut und es gibt wirklich nur wenig die nicht unbedingt im vorderen Drittel mitspielen. Bei Bäd Hammer bin ich mir persönlich nicht ganz sicher. An und für sich hat man wohl einen Verstand wie rauer Underground Thrash Metal klingen muss. Dass man aber streckenweise dermaßen debil und wirr ins Gefecht zieht lässt mich etwas zweifeln. Man hat gute Haudrauf Thematiken miteingebettet und auch leichtere Punk Attitüden sind vorhanden, dennoch kann ich mich nicht recht reinhören, denn die zu abrupten Breaks sind dafür einfach zu heftig sodass man nicht recht weiß warum man gerade zu diesem Zeitpunkt solch einen Kehrschwung betreibt. Für 80er Kuttenträger durchaus mal ein Versuch sich etwas Undergroundmusik zu holen, doch für mehr ist zum jetzigen Zeitpunkt nichts dabei. Die zu argen Vermischungen lassen das Manko „weder Fisch noch Fleisch“ sehr schnell aufkommen. Sicherlich mag die Produktion nicht die Beste sein, allerdings gibt es hier andere Underground Bands, welche deutlich mehr ins Spiel bringen und locker die Jungs im Regen stehen lassen. Es tut einem immer sehr weh, aufstrebenden Bands den Wind aus den Segeln zu nehmen, doch zum jetzigen Zeitpunkt und mit dieser EP kann man mich und sicherlich nicht viele andere Thrash Fanatiker hinterm Ofen hervorholen. Deutlich mehr Eigenständigkeit und vieles mehr an technischen Gelagen gehen einem hier einfach ab und somit eher im unteren Drittel platziert.

Fazit: Schade, denn hier wäre sicherlich mehr drinnen.

Tracklist:

01. Destroyer 01:57
02. Middle East Disaster 03:47
03. End of the March 02:42
04. Toxic Birds 04:22

Besetzung:

Matthias Feurer (voc & guit)
Christian Kayer (bass)
Peter Hofmeister (drums)

Internet:

Bäd Hammer Website

Bäd Hammer @ Facebook

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.