Band: Bleed From Within
Titel: Uprising
Label: Century Media Records
VÖ: 2013
Genre: Metalcore
Bewertung: 4/5
Written by: Thorsten Jünemann

Die Metalcorler unter uns werden die Glasgower Metalheads BLEED FROM WITHIN bereits kennen und sich wahrscheinlich nun mit dem 3.Album wundern, wieso weshalb und warum es kleine Kurskorrekturen gab…

Wobei man kaum von Kurskorrekturen sprechen kann, haben es BLEED FROM WITHIN mit „Uprising“ geschafft, einen sehr schönen Balance-Akt zwischen Deathmetal und Metalcore zu finden und zu bestehen. Man kommt auch dem Sound seiner einflussgebenden Bands wie z.B. LAMB OF GOD etwas näher, ohne aber stets und ständig die „Vollspeed-Schiene“ zu fahren. Melodiös, aber doch präzise brutal blasen mir 13 semi-innovative Songs entgegen, welche für Spaß und Tanz im tonverwöhnten Schädel sorgen und es schaffen, den bandvorgegebenen Level zu halten und Wut in alle Richtungen gekonnt gespielt verströmen.

„Semi-innovativ“ insofern, als dass es nicht bereits zig Bands in dem Genre gibt und die meisten versuchen, durch irgendetwas Bestimmtes hervorzustechen, sprich: auch mal etwas kursregelnd ändern oder gar noch mehr härtere Genres mit ihrem eigenen Stil vermischen und sich damit komplett ihren Wurzeln entfernen. BLEED FROM WITHIN haben nun ihren Weg gefunden, vielleicht noch ein bisschen mehr am Songwriting feilen, und der Fünfer steht.

Bis dahin sind 4/5 Punkte völlig ok und Todesmetaller sollten unbedingt ein Ohr riskieren!

Tracklist:

01. III
02. Colony
03. It Lives In Me
04. Nothing, No One, Nowhere
05. Escape Yourself
06. Strive
07. Oblivion
08. Speechless
09. Our Divide
10. Uprising
11. The War Around Us
12. Leech
13. Devotion

Besetzung:

Scott Kennedy (voc)
Craig Gowans (guit)
Ali Richardson (drums)
Davie Provan (bass)

Internet:

Bleed From Within Website

Bleed From Within @ Facebook

Bleed From Within @ MySpace

Bleed From Within @ Twitter

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.