Born Of Osiris – Soul Sphere

Band: Born Of Osiris
Titel: Soul Sphere
Label: Sumerian Records
VÖ: 2015
Genre: Progressive Metalcore/Deathcore/Djent
Bewertung: 1/5
Written by: Lex

Man nehme etwas Metalcore, ein bisschen Deathcore, eine Prise Djent und unterhebe das ganze noch progressiv mit Keyboards und dem obligatorischen Gemisch aus hysterischem Gekreische und suizidalem Flenngesang und begeistere damit die Massen. Das ist das Rezept für “Soul Sphere”.

Die schlimmsten Verbrechen, die man mit Instrumenten verüben und auf wehrlose Tonträger pressen kann, sind hier auf einem einzigen Corpus Delicti vereint.

Das ist die willentliche Verbreitung des AIDS-Virus in akustischer Form, Vergewaltigung aller für auditive Informationen zuständigen Hirnareale… Um Gottes Willen den es nicht gibt, stoppt diesen Wahnsinn. Ich kann nur immer wiederholen: Nicht die Ego-Shooter verursachen Amokläufe, sondern die Musik die sich diese Typen die ganze Zeit dabei reinziehen.

Sollen sich internationale Gerichte mit solchen Geschichten abmühen, auf dass derartige Veröffentlichungen in 10 bis 15 Jahren weltweit die Straftat der Wiederbetätigung erfüllen. Ich habe für heute zu Ende gedient und verlange meine Tapferkeitsmedaille.

Tracklist:

01.The Other Half Of Me
02.Throw Me In The Jungle
03.Free Fall
04.Illuminate
05.The Sleeping And The Dead
06.Tidebinder
07.Resilence
08.Goddes Of The Dawn
09.The Louder The Sound, The More We All Believe
10.Warlords
11.River Of Time
12.The Composer

Besetzung:

Ronnie Canizaro (Vocals)
Lee Mckinney (Guitar)
Joe Buras (Keys)
David DaRocha (Bass)
Cameron Losch (Drums)

Internet:

Born Of Osiris @ Facebook

Lex J.Ovenhttps://www.metalunderground.at
Heavy Metal is not dead - your taste of music is