BROTHER FIRETRIBE – Feel The Burn

brother firetribe - feel the burn - album cover

Band: BROTHER FIRETRIBE
Titel: Feel The Burn
Label: Odyssey Music Network/Rough Trade
VÖ: 18/09/20
Genre: Melodic Rock
Bewertung: 5/5

Die Helsinki Melodic-Rock-Schwergewichte BROTHER FIRETRIBE legen nach drei Jahren der Ideensammlung mit ihrem fünften Album nach. „Feel The Burn“ ist erneut eine Grundlage für jeden Melodic Rock Liebhaber sich bereit in die Startlöcher zu begeben, um beim Händler seines Vertrauens dieses Werk zu ergattern. Die Mannschaft mit neuem Gitarristen (Roope Riihijärvi) ist eine Konstante, welche in den letzten Jahren bei uns ständig mit der vollen Punktezahl belohnt wurden. Da war es egal aus welchem Lieblingsgenre der Schreiberling kam, denn irgendwann am Klang dieser Skandinavier Gefallen gefunden, war der werte Rezensent begeistert von dem Melodic Rock Sound den die Jungs bis dato und nach wie vor bieten.

Als täglicher Sportbetreiber kommen oftmals klassische Melodic Rock Songs zur Abwechslung in die Seltlist. Irgendwie erinnern mich BROTHER FIRETRIBE im neuen Jahr am bis dahin dominantesten an JOURNEY. Die finnische Antwort? Könnte man durchaus stehen lassen und erst einmal in den neuesten Reigen gehört kommen vor allem die klassischen Melodic Rock Fans zum Zug sich gediegen von den wunderbaren Nummern die Ohren verzaubern zu lassen! Die flotten Nummern und das kann ich jetzt schon sagen, werden wohl bei meinem nächsten 10k Run für brennende Muskeln sorgen.

Die flotte Thematik hat einerseits ein gesteigertes Bewusstsein den müden Körper aufgrund der Geschwindigkeit voranzutreiben, allerdings sind viele motivierende Passagen inklusive, eine perfekte Ergänzung im Soundkonzept der Finnen.

Mit einem merklich dunkleren Farbton, der hauptsächlich von den Texten und der Gesangsstimme herrührt, schallt das neue Album merklich erdiger, als das was man bis dahin von BROTHER FIRETRIBE kannte. Klarerweise, wer die Band kennt, weiß, hier wird nicht eine durch die Bank kantige Soundfabrikation geboten. Während die Gitarren und das Schlagzeug der Sound eine schroffe Kante verleihen, zaubert der Tastemann Tomppa Nikulainen mit seinen symphonischen Einlagen den verschönerten Beitrag. Eine superb ausgeklügelte Soundinszenierung, die man bis zum Exzess vorantreibt.

Der Wendekreis zwischen dunkel und hell wurde gut gehalten, dies spiegelt sich über alle Songs auf dem neuesten TRIBSTER Album wider. Mit vollendetem Zusammenspiel der Musiker und des göttlichen Gesangs von Pekka Ansio Heino.

Mit vielen Höhepunkten und bombastischen Momenten wird das Soundkonzept zu einem wunderbaren Hörgenuss für jeden Melodic Rocker und diese werden schlichtweg hellauf in Jubelgekreische ausbrechen und lautstark die Songs mit trällern.

Fazit: BROTHER FIRETRIBE sind ungeschlagen die Melodic Rock Könige im Jahr 2020 und dies unterbreiten die Finnen mit „Feel The Burn“ wunderbar.

Tracklist

01. I Salute You
02. Arianne
03. Night Drive
04. Chariot Of Fire
05. Bring On The Rain

06. Love Is A Beautiful Lie
07. Ticking Away
08. Battle Ground
09. Candle In The Window
10. Rock In The City

Besetzung

Pekka Ansio Heino – Vocals
Tomppa Nikulainen – Keyboards
Jason Flinck – Bass, backing vocals
Hannes Pirilä – Drums, Percussion
Roope Riihijärvi – Guitar

Internet

BROTHER FIRETRIBE – Feel The Burn CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.