Cancer – Opioid

Cancer - Opioid - album cover

Band: CANCER
Titel: Opioid
Label: Independent
VÖ: 14/08/20
Genre: Depressive Black Metal
Bewertung: 4/5

In Australien ist vieles möglich. Neben den schönsten Arten von Landschaft (Meer, Berge, Wüste…) und einzigartigen Menschen, sowie Künstlern…ist der fünfte Kontinent nun auch in der schwarzen Metalszene angekommen. Mit „Opioid“ veröffentlicht das Duo CANCER dieser Tage ihr zweites Album und mischt das DSBM Genre gehörig auf.

Die „Aussis“ DEADSPACE sind vielen Anhängern dieser Richtung ein Begriff und hier ist auch eine direkte Verbindung zu CANCER vorhanden. Denn anfangs war die Band ein Trio (mit Chris – Drums, Gründer von DEADSPACE), bevor sich die musikalischen Wege der erfahrenen Musiker trennten. während Chris noch ein letztes Album mit DEADSPACE aufnahm, machten sich Dan und John an die Arbeit des Konzeptalbums von „Opioid“. Rausgekommen sind acht atmosphärisch und zugleich rau angehauchte Songs, mit einer Spielzeit von gut 30 Minuten.

Der düstere Black Metal auf diesem Album geht eindeutig in die tiefen Abgründe des DSBM. Neben den klassischen Black Metal Elementen, hört man sofort vor allem die dunkle Atmosphäre und rohe Aggression von Musik und Vocals heraus. Das Thema sollte beim Titel „Opioid“ klar sein, reicht jedoch viel weiter. „The Eater“ und „The Dreamer“ handeln vom Leben des britischen Schriftstellers Thomas De Quincey in der Viktorianischen Ära. Des Weiteren wird der Grund, wie es zu den Fesseln der Sucht für De Quincey kam und die damit verbundenen drogenschwangeren Träume von Tod, musikalisch thematisiert.

Da es sich beim zweiten Longplayer von CANCER um ein Selfrelease handelt, wurden nicht nur Musik und Gesang im Alleingang geschrieben. Auch auf Mix, Mastering und Produktion kann man mächtig stolz sein, denn für ein Duo haben sich Dan und John mächtig ins Zeug gelegt. Das Ergebnis kann sich durchaus hören lassen und ist ein guter Grund, Australien einmal von der dunklen Seite kennen zu lernen. Daumen hoch!

Tracklist

01. The Eater
02. The Dreamer
03. The Depths I: The Child I
04. The Depths II: Mind’s Parchment

05. The Depths III: Dames of Affliction
06. The Depths IV: Summit’s Delusion
07. The Depths V: Sunken Piers
08. The Depths VI: In Memoriam

Besetzung

Dan Jackson – guitars
John Pescod – vocals

Internet

Cancer – Opioid CD Review

Share.

About Author

Comments are closed.