Veonity – Sorrows

veonity - sorrows - album cover

Band: Veonity
Titel: Sorrows
Label: Scarlet Records
VÖ: 21/08/2020
Genre: Melodic/Pop Metal
Bewertung: 1.5/5

Entweder VEONITY haben sich seit 2018 so verändert, oder mein Musikgeschmack. Jedenfalls reicht es 2020 nicht einmal annähernd für eine positive Wertung. Zu billig und nervig drehen die seichten Melodien ihre Dauerschleifen durch diesen eierlosen Einheitsbrei.

„Sorrows“ ist in so vieler Hinsicht uninspiriert und öde, dass ich gar nicht weiß, was ich hervorheben soll? Die billigen Discounter-Riffs? Die Boyband-Vocals? Die Krimesdrums? Wäre alles nicht so schlimm, wenn VEONITY anständige Songs schreiben könnten. Und das können sie nicht.

Fazit: Wie AVANTASIA für Bettelarme.

Tracklist

01. Broken
02. Graced Or Damned
03. Back In To The Dark
04. Blinded Eyes Will See
05. Where Our Memories Used To Grow

06. Acceptance
07. Free Again
08. Center Of The Storm
09. War
10. Fear Of Being Alive

Besetzung

Sköld (vocals, guitar)
Samuel (guitar)
Lidre (bass)
Kollberg (drums)
Jonas Heidgert (vocals)

Internet

Veonity – Sorrows CD Review

Share.

About Author

Heavy Metal is not dead - your taste of music is

Comments are closed.