Cathedral – In Memoriam

Band: Cathedral
Titel: In Memoriam
Label: Rise Above Records
VÖ: 17.07.15
Genre: Doom Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Thorsten

Klitzekleine Geschichtsstunde des Doom Metal:
1990 gründet Lee Dorrian die Doom Metal Helden CATHEDRAL, nachdem er bei Napalm Death ausstieg.
Gemeinsam mit den beiden Acid Reign Gitarristen begann er auch fix, eines der besten Metal-Demotapes selbstfinanziert aufzunehmen und unter´s gierige und willige Volk zu bringen. Bis heute besitzt dieses Ding wahren Kultstatus unter Jäger und Sammler.

Könnte mir auch ein bissl selbst in den Allerwertesten beißen, dass ich das Tape damals verschenkt habe, auch werden teilweise dafür bei ebay saisonbedingt astronomische Preise aufgerufen!

Egal, denn nun hat sich Lee Dorrian´s Label dem Erbe angenommen und frisch zum 25jährigen Jubiläum das Ganze mit passablen Live-Nummern aufgewertet (lt. Gossip wohl die Eröffnungsshow für Paradise Lost aus dem holländischen Groningen 1991, als deren Album „Gothic“ durch die Decke ging!).
Dazu wurde wohl noch eine DVD (auf der wohl auch genau diese Show verewigt wurde!) beigepackt, die ich aber leider leider nicht zu Gesicht bekam!

Lange Rede, kurzer Sinn:
Zum Sound von CATHEDRAL muss ich auf einer Metalsite wohl nicht weiter eingehen;
Zäher, düsterer Doom Metal, der wirklich nicht noch langsamer gespielt werden kann!

Jäger, Sammler & Fans werden um diese Veröffentlichung nicht herumkommen und für die Jugend der metallischen Welt:
So fing es mal an, mit dem Metalmusik machen! Man bastelte Demos, tauschte die Tapes,…der Rest ist (leider) Geschichte…

Zu den Livetracks wurde auch das Booklet recht liebevoll mit Bildern, Linernotes, etc. gestaltet und somit ist das gute Stück seine volle Punktzahl wert! Natürlich wird´s auch auf Vinyl veröffentlicht, selbstredend! 😉

Schade dass die Herren vor einigen Jahren CATHEDRAL zu Grabe getragen haben…

Es gab bereits 1994 einen CD Release dieses Tapes, im Vergleich recht armselig ausgestattet und der Sound war auch eher unterirdisch…

Tracklist:

Demo 1990:
01. Mourning of a New Day
02. All Your Sins
03. Ebony Tears
04. March

Live Belgium/Holland 1991:
05. Intro/Comiserating the Celebration
06. Ebony Tears
07. Neophytes For Serpent Eve
08. All Your Sins
09. Mourning of a New Day

Besetzung:

Lee Dorrian (voc)
Gaz Jennings (guit)
Adam Lehan (guit)
Mark Griffiths (bass)
Ben Mochrie (drums)

Internet:

Cathedral Website

Cathedral @ Facebook

Cathedral @ MySpace

Cathedral @ Twitter

Cathedral @ YouTube

Vorheriger ArtikelRygel – Revolution
Nächster ArtikelKelly Keeling – Mind Radio
Lazer
Lazerhttps://www.metalunderground.at
It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Related Articles

- Advertisement -spot_img

Latest Articles