Checkmate – Immanence

0

Band: Checkmate
Titel: Immanence
Label: Klonosphere Records
VÖ: 2013
Genre: Metalcore, Modern Metal, Postcore
Bewertung: 4/5
Written by: Thorsten Jünemann

CHECKMATE aus dem Land des guten Weins, der Baguettes und des Eiffelturm verneigen sich musikalisch vor dem Metalcore, springen aber eindrucksvoll gekonnt über zu Postcore, Groovemetal, Hardcore, lassen mit melancholischem Sound und cleanen Vocals auch andere Sub-Genres des Core in der Gesamtverarbeitung nicht aussen vor und können mit diesem groovenden Wechselbad der musikalischen Gefühle begeistern. Der Haken an der Sache:

Der Sound ist saumäßig, dafür dass namhafte Menschen am Werk waren…

Es fehlt an Druck und teilweise klingen die großartigen Gitarrenarrangements zu breiig! Leider, sonst hätte man auch mehr als nur den punktuellen Durchschnitt für den Sound einfahren können.

CHECKMATE haben mit ihrem Debüt „Immanence“ definitiv eine amtliche Scheiblette in den corelastigen Orbit geschossen und eine positive Duftspur hinterlegt!

Mal sehen wie es weitergeht…

Tracklist:

01. DaysSlip By
02. FakeGoldenKingdom
03. Invictus
04. I.M.A.
05. Moving Backwards…
06. … DespiteTheYears
07. BlankPage
08. Frangments
09. AMaze
10. By AnyMeansNecessary

Besetzung:

Julien Lebon (voc)
Fabien Gagniere (guit & voc)
Franklin Dumas (guit)
Simon Cotier (bass)
Marc-Anthony Marchand (drums)

Internet:

Checkmate @ Facebook

Checkmate @ YouTube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.