CRYPTOBIOSIS – Juggernaut

CRYPTOBIOSIS-Juggernaut-album-cover

Band: CRYPTOBIOSIS
Titel: Juggernaut
Label: Selfrelease
VÖ: 29/06/2019
Genre: Death Metal
Bewertung: 4/5

Die 2014 ins Leben gerufene Death Combo CRYPTOBIOSIS sind seit ihrem Debüt „Temple Of Sloth“ bestrebt ihren Sound etlicher amerikanischer Old School Death und Thrash Elementen anzupassen. Durchaus könnten wir diese Jungs als Geheimtipp für den asketischen Todesbleifreund vermelden. Die in Hamburg beheimatete Truppe glänzte bis dato stets mit guten Einlagen und frischen Blut geleckten Songs.

Das neueste Werk „Juggernaut“ ist hierbei keine Ausnahme, etliches aus dem Sektor wurde gut eingebaut und die Metzger und Innerei Fledderorgie wird vom Fleck weg gestartet. Die Hanseaten lassen sich bei ihrem Schwingen des Fleischerbeils nicht aufhalten und mit geballter Kraft werden sogar etliche Knochen gespalten.

Was für meinen Geschmack bestens hinzukommt, ist die Tatsache, dass die Truppe nicht uneingeschränkt Einlagen aus dem nordamerikanischen Todesblei einbaut. Ein wahrer Hochgenuss sind Fragmente vieler Deathstahlcombos aus dem mittelamerikanischen Sektor. Ob gewollt oder nicht, sie sind für mein Gehör da und erinnern oftmals an einige Glanztaten der Vorzeigeband aus Mexiko schlechthin.  TRANSMETAL, dies ist für mich in etlichen Belangen die Visitenkarte schlechthin. Darüber hinaus versuchen die Hamburger ihren Blutbrei selbst zu verfeinern, was ihnen überwiegend gelingt.

Viele Gitarreneinlagen klingen, besonders in den Solipassagen deutlich Heavy-Thrash verspielter und geben nur einen kurzen Zeitraum fürs Luftschnappen. Gefolgt sind diese kurzen Breaks von einer Kopf-absäbelnden Attacke nach der anderen. Ganz im Stil eines wild gewordenen Metzgers!

Mit gutem Spiel werden die Nostalgiker im Bereich des Death/Thrash gut unterhalten und für diese Fraktion schlägt das Herz von CRYPTOBIOSIS. Viel Geschwindigkeit, perfektes Zusammenspiel und ein breites Spektrum, von inspirierten Fragmenten des Mischgenre ergeben einen hohen Unterhaltungswert.

Fazit: CRYPTOBIOSIS haben für „Juggernaut“ ein Paradigma im Bereich des Old School Death/Thrash geschaffen.

Tracklist

01. Uncovered
02. Charged with Anger
03. Enter the Cult
04. Into the Void
05. Self Destruction
06. Mutually Assured Destruction

07. Drawn into Existence
08. Cursed
09. Juggernaut
10. Death Machine (The Tower)
11. The Gibbering Abyss

Besetzung

Bror – Vocals
Nick – Guitar
Flo – Guitar
Peter – Bass

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close