ESKIMO CALLBOY – Rehab

ESKIMO-CALLBOY-Rehab-album-cover

Band: ESKIMO CALLBOY
Titel: Rehab
Label: Century Media
VÖ: 01/11/2019
Genre: Electrocore
Bewertung: 3,5/5

Bei ESKIMO CALLBOY tun sich viele Puristen des Metalcore merklich schwer. Ist das Wort Metalcore für den traditionellen Metaller grundsätzlich eine Sache, bei der sich deren Geistern scheiden, so haben selbst die jüngeren, modern avancierten Metalrecken mit der Abform Electrocore ihre schwere Not! Bei den hier genannten Vertretern handelt es sich meiner Meinung nach um die deutsche Version ihrer Gesinnungsgenossen von HOLLYWOOD UNDEAD. Während die genannte Truppe merklich Rap in ihren Sound einbaut, wagen die deutschen Herrschaften es noch nicht in diesem Bereich zu wildern. Beim neuesten Silberling „Rehab“ sind abermals merkliche Parallelen auszumachen, wenngleich die deutschen Vertreter des Electrocore sich an der Basis mehr vergnügen, als Rap Einlagen einzubauen.

Finde ich an sich gut, denn dadurch wird nicht eine zu arge Crossover Mischung gestrickt und die vorliegende Linie von ESKIMO CALLBOY ist gewiss abseits der Norm des Metal, wenngleich nicht zu Mainstream orientiert. Vielmehr bauen diese Jungs auf eine Post orientierte Mischung, die sie mit viel Verspieltheit ausgebaut haben. Sprich, sie schrecken desgleichen von Metal untypischen Vibes nicht ab, genauso wenig wie von enormen Experimenten. Normalerweise wirken sich solche Wagnisse negativ für einen Act aus, bei diesen Vertretern ist dies im Gegensatz hierzu als Bonus zu verbuchen.

Die breiten Facetten wurden gekonnt unter einen Deckmantel gebracht, dies wird noch lange nicht den traditionellen Metal Puristen vom Hocker reißen, dürfte im Kontrast hierzu den modern avancierten Tellerrandgucker fürwahr überzeugen. Die Post Vibes und elektronischen Peitschenschläge wurden für meinen Geschmack gut unter einen Deckmantel gebracht und das steht für das ausgewogene Händchen mit dem ESKIMO CALLBOY seit jeher an ihre Songs gehen. Es darf laut ihren eigenen Angaben ruhig etwas abseits der Metalnorm sein, bloß muss dies schlussendlich gut aufeinander abgestimmt in geballter Kombination gut schallen. Dies tut es, finde ich, ausgezeichnet.

Fazit: ESKIMO CALLBOY legen mit „Rehab“ eine wunderbare Mischung aus Electrocore und Post-Metal Affinitäten vor.

Tracklist

01. Take Me To
02. Rehab
03. It’s Going Down
04. Hurricane
05. Disbeliever
06. Okay

07. Made By America
08. Supernova
09. Lost
10. Nice Boi
11. Prism

Besetzung

Sushi (Vocals)
Kevin (Vocals)
Daniel (Guitar)
Pascal (Guitar)
Daniel (Bass)
David (Drums)

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close