Expulser – The Unholy One

Band: Expulser
Titel: The Unholy One (1992, Re-Issue)
Label: Greyhaze Records
VÖ: 13.04.2018
Genre: Death Metal
Bewertung: 3/5
Written by: Lex

expulser-the-unholy-one-album-artworkDer Vierer mit flotten Spitznamen wie Insulter und Crasher hat es genau auf ein einziges Album gebracht, das hiermit – ob sehnlich erwartet oder nicht – einen Re-Release erfährt. Einen gewissen Charme strahlt die Scheibe anno 2018 schon aus. Nach Verfliegen des heimeligen Old School-Effekts bleibt allerdings auch nicht sonderlich viel von „The Unholy One“ hängen.

Allessammler könnten das Stipendium ihrer Kinder und Enkel für deutlich überflüssigere Platten aus dem Fenster schmeißen, und können sowieso nie genug Platten mit Songs der Marke „Gore Pussy Of Virgin“ im Regal haben.

Tracklist:

01. Praise to the Almighty God
02. Cirrhosis (Let’s Get Drunk)
03. Bleeding at Cross
04. Fornications (At the Church)
05. The Unholy One
06. Screams of Delight
07. Christ’s Saga
08. The Evil Orgasm
09. Gore Pussy of Virgin
10. The Slut
11. Vomiting in Paradise
12. The Offenser
13. No Resurrection

Besetzung:

D.Strike (Guitars)
Profano (Vocals)
Insulter (Bass)
Crasher (Drums)

Internet:

Expluser @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close