FREEDOM CALL – M.E.T.A.L

Freedom-Call-Metal-cover-artwork

Band: FREEDOM CALL
Titel: M.E.T.A.L.
Label: SPV/Steamhammer
VÖ: 23/08/2019
Genre: Power Metal
Bewertung: 5/5

Eine der zuverlässigsten, von vielen liebevoll Happy Metal betitelten Bands kehrt zurück. FREEDOM CALL legen mit „M.E.T.A.L.“ nach. Die Mannschaft um den gnadenlos göttlichen Sänger Chris Bay hat mich persönlich seit ihrem Debüt niemals enttäuscht. Stets lauschte ich mit Interesse an den Klängen, die aus der Feder des sympathischen Sängers und seiner Mitstreiter stammte. Nach dem gnadenlos göttlichen Soloalbum läuft alles neuerlich unter dem Hauptbandbanner und das ist auch gut so.

Meine Freundin, selbst ganz und gar kein Fan von Power oder Melodic Metal, kann dieser Band was abgewinnen und das will was heißen. Somit stehen neuerdings alle Zeichen bei der deutschen Happy Metal Fregatte auf Sturm. Ausnahmslos tolle Melodiebögen stehen steifen Power Metal Parts gegenüber. Gutes, sehr fesselndes Songwriting machen den Reigen zu einer wahren Wohltat.

Klarerweise könnte der Schreiberling über hier und da zu viel Melodiebeigabe meckern. Kann, muss man aber nicht, da die Ausgewogenheit im Jahr des Happy Metal Herren 2019 bei FREEDOM CALL nach wie vor im Vordergrund steht. Nicht zu viel poliert und vor allem keine Filmkitschepen werden vom Stapel gelassen. Viel mehr konzentriert sich die Band auf das mit dem sie damals ins Rennen gegangen sind. Mit dem Bewusstsein, Ohrwurm lastige Power Nummern zu produzieren die einschlagen wie eine Bombe.

Bei „M.E.T.A.L.“ sind diese ebenfalls Hülle und Fülle vorhanden, wie der Bestandteil etlicher Mitsingparts. Das macht das Hören zu einer Wohltat und man hängt gespannt am Player, was es wohl als Nächstes zum Mitsingen gibt. Gewiss, herrscht draußen keine Friede, Freude, Eierkuchen Welt, doch um dem tristen Alltag zu entrinnen empfiehlt der Rezensent eine Runde mit dem Nürnberger Unikum.

Fazit: Eines der stärksten Melodic/Power Metal Alben oder sagen wir Happy Metal Alben überhaupt!

Tracklist

01. 111 – The Number of the Angels
02. Spirit of Daedalus
03. M.E.T.A.L.
04. Ace of the Unicorn
05. Sail Away
06. Fly with Us

07. One Step into Wonderland
08. Days of Glory
09. Wheel of Time
10. Ronin
11. Sole Survivor

Besetzung

Chris Bay Vocals, Guitars, Keyboards
Lars Rettkowitz Guitars
Francesco Ferraro Bass
Tim Breideband Drums

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.