House Of Lords – Precious Metal

0

Band: House Of Lords
Titel: Precious Metal
Label: Frontiers Records
VÖ: 2014
Genre: Melodic Rock, Melodic Hard Rock
Bewertung: 5/5
Written by: Thorsten

Seit 1989 eine feste Bank im Melodic Rock, präsentieren HOUSE OF LORDS im Jahr 2014 immer noch genau das, was sie am besten können: Melodischer Rock mit AOR Hintergrund und Stadionfeeling!

Bis ins kleinste Detail durchdachte Songs bei denen nichts dem Zufall überlassen wurde sowie druckvoll, glasklar produziert, wird (Album Nummer 9) „Precious Metal“ den Fans und Followern der Band sowie Melodicrockern in der ganzen Welt zu Gefallen wissen, geht man doch auf Nummer sicher und behält so ziemlich alle Trademarks bei, inkl. dem 80er Charme.

Mr. Christian setzt weiterhin auf knapp kitschige Keys und Balladen (inkl. Duett mit seiner Coca Cola-Hymnen Frau Robin Beck), und doch habe ich das (Hör-)Gefühl, es klingt alles im Songwriting etwas heavier… Nein, nicht Metal!
Aber auch nicht so AOR unterwandert, und doch ist es immer noch hochpolierter Spartentauglicher melodischer Hard Rock, ohne allzu viele Kanten.

Das Album weiß vom ersten Song an zu überzeugen, und ist daher auch für Genrefans eine definitive Blindkauf-Empfehlung.

Tracklist:

01. Battle
02. I’m Breakin‘ Free
03. Epic
04. Live Every Day (Like It’s The Last)
05. Permission To Die
06. Precious Metal
07. Swimmin‘ With The Sharks
08. Raw
09. Enemy Mine
10. Action
11. Turn Back The Tide
12. You Might Just Save My Life

Besetzung:

James Christian (voc)
Jimi Bell (guit)
BJ Zampa (drums)
Chris McCarvill (bass)

Internet:

House Of Lords Website

House Of Lords @ MySpace

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.