MOVING OOS – Romancer

MOVING-OOS-Romancer-album-cover

Band: MOVING OOS
Titel: Romance
Label: Crispin Glover Records
VÖ: 13/09/2019
Genre: Classic Rock
Bewertung: 4/5

Beim Blick auf das Zweitwerk von MOVING OOS, mit dem Titel „Romancer“ dachte meine Wenigkeit, das Label will mich frotzeln. Der kreative Kopf hinter dem Artwork hat sich hierbei nicht viel gedacht, denn die Verpackung gaukelt einem irgendwie vor, es handle sich beim Machwerk um eine RAP Scheibe oder dergleichen.

Nichtsdestotrotz hinter dem Bandnamen, sollte dieser nicht geläufig sein, verbirgt sich eine Runde feinster Classic Rock der allerbesten Güte. Das Zweitstandbein dieser Combo aus Trondheim ist das Betätigungsfeld von durchwegs großen Namen anderer bekannter Bands der norwegischen Rockszene. Eine Supergroup, wenn man es dermaßen betiteln will, hat sich zusammengefunden, bekanntermaßen sind Per Borten (SPIDERGAWD/CADILLAC)Fran Reppen (BLOOD ON WHEELS) und Haakon-Marius Pettersen (TURBONEGRO) jenen ein Begriff, die sich mit der norwegischen Rockszene verbunden fühlen.

Als Referenz für den Bandnamen wurde laut Beipackzettel mit NEIL YOUNG aufgrund der „moving oos“ gefunden. Keine Ahnung was dies zu bedeuten hat, allerdings verkündet meine Wenigkeit viel lieber, dass sich diese Supergroup es sich zur Aufgabe auferlegt hat, den klassischen Rock hochleben zu lassen. NAZARETH, DEEP PURPLE, leichte Anstriche aus dem Artrock Bereich und fertig ist das Konzept. Nun, nicht ganz, hinzu kommen erstklassige Blues und Soul Backgroundgesänge, welche das Konzept ungemein verstärken.

Eine Hommage? Wenn es der Hörer so haben will, habe ich demgegenüber nichts anzumerken, jedoch dass die Songs äußerst frisch klingen und die Truppe ihre Technik komplett ausspielt. Wenn bei anderen Standbeinen es oftmals der Fall ist, das die zusammengewürfelten Truppen ihre Projekte merklich stiefmütterlich abhandeln, ist es bei MOVING OOS komplett anders.

Der klassische Rock wird vollends und mit hochwertiger Qualität vorgetragen und dürfte nicht nur Retro-Freunde begeistern. Die Ansteckungsgefahr hinter dem Album ist groß. Insbesondere, da die Norweger alles auf eine Karte setzen und mit energetischen Nummern, gespickt mit Charme und Überzeugungskraft einen das Hören versüßen.

Mal ist es etwas chilliger, bevor es an anderen Stellen auffallend flott abgeht. Das Mischkonzept und die superben Ideen stecken an und überzeugen durch ihre erstklassige, eigene Integrität und dem Bewusstsein, wie man den klassischen Rock ohne abgehalftert zu klingen, in die Jetztzeit katapultiert.

Fazit: Schlecht gewähltes Artwork ändert nichts an der Klasse der Songs, die diese Schatzkiste an klassischen Rock verbirgt.

Tracklist

01. Rescue Me
02. Minister Of Love
03. Christine Stargazer
04. Betty Bayou

05. The Show Must Go On
06. Never Gonna Let Me Down
07. It’s Only Natural
08. Romancer

Besetzung

Frank Reppen – Vocals
Per Borten – Guitar
Erik Oien – Bass
Haakon-Marius Pettersen – Keyboards
Stian Lundberg – Drums & Percussion
Ranveig Seljemark – Backing Vocals
Nadia Warholm – Backing Vocals
Mildrid Seljemark – Backing Vocals

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close