NEVARIA – Finally Free

NEVARIA-Finally-Free-album-cover

Band: NEVARIA
Titel: Finally Free
Label: Dr. Music Records
VÖ: 25/10/19
Genre: Symphonic Metal
Bewertung: 4/5

Die Bayreuther Symphonic Metal Spiele mögen beginnen aus der Wagner-Stadt kommt die Truppe NEVARIA eine brandneue Symphonic Metal Formation, die den Markt für sich erobern will. Meine Wenigkeit hatte schon die Ängste das hier die Truppe Wagner-teske Elemente Metallisieren, dies wurde Gott sei Dank nicht gemacht.

NEVARIA, bestehend aus Sängerin Tanja Schneider, Keyboarder Markus Spiethaler, Gitarrist Kim Wölfel, Bassist Kevin Deese und Schlagzeuger Alexander Dahlen, haben vorangehend unterschiedliche musikalische Werdegänge erlebt und dabei erste Erfahrungen im Musikbusiness mit Europatouren und Supportgigs mit Bands wie XANDRIA, AXXIS, SABATON gesammelt. Somit keine Neulinge im Business, wenngleich die Band in dieser Besetzung neu ist.

Hier bestellen!

NEVARIA leben und lieben ihre Musik und dies spiegelt sich bereits beim Opener wider. Die Exaktheit, mit der die Herrschaften hier den Symphonic unters Volk bringen ist superb. Es gibt wahrhaftig  zu viele schlappe Kopien der Szenegrößen. Bei dieser bayrischen Vorzeigetruppe könnte sich meine Wenigkeit sogar vorstellen, dass sie recht bald zu einer großen Nummer werden. Gute Vibes, ausgewogenes Songwriting und der ausgewogene Einsatz von epochalen, wie desgleichen bombastischen Elementen. Stets mit dem Hintergedanken den Hörer nicht die Gehörgänge zuzukleistern.

Sitzt und steht alles uneingeschränkt beim Gesang der Fronterin und Tanja Schneider bläst einen komplett von den Socken. Kein wirres Geträller, vielmehr eine Fronterin die einen einerseits den Bauch pinselt und irgendwie mit weiblicher Erscheinung, vereint mit ihren groovenden Rhythmuskollegen vom Hinterteil hochjagt. Die pure Spielfreude ist bei den Songs rauszuhören und dies steckt amtlich an.

War ein guter Griff, sich ein neues Betätigungsfeld zu suchen, denn Kollege Lex hat ja das letzte DAWN OF DESTINY Werk durch den Roster fallen lassen. Ebenfalls eine gute Sängerin, wenngleich mit schwachen Songs. Ganz im Gegenteil kann meine Wenigkeit nur Gutes über das neue Betätigungsfeld der ehemaligen Sängerin berichten.

Toller Female Fronted Symphonic Metal der den Fan des Genres begeistern wird. Keine schnöden ausgeleierten Nummern. Mit Pfiff und frischem Wind im Beiwagerl kommen die Herrschaften herangedonnert und das macht alles in allem mächtig was her.

Fazit:  Mit ihrem ersten Album „Finally Free“ in der Hinterhand haben NEVARIA längst den passenden Soundtrack für jeden Symphonic Metal Liebhaber parat.

Tracklist

01. Life
02. Finally Free
03. Wind
04. Raise Your Fist
05. Leaving You
06. Drowning

07. No Mercy
08. Black & White
09. Control
10. Deserve Honesty
11. Anyway

Besetzung

Tanja Schneider – vocals
Markus Spiethaler – keyboard & vocals
Kim Wölfel – guitar
Kevin Deese – bass
Alexander Dahlen – drums

Internet
Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close