Band: New Device
Titel: Here We Stand
Label: Southworld Recordings
VÖ: 2013
Genre: Hardrock
Bewertung: 5/5
Written by: Thorsten Jünemann

Feinsten Heavy Rock/Melodic Metal präsentieren uns erstklassig produziert NEW DEVICE aus England, die mit ihrem Debüt „Taking Over“ bereits 2010 nicht nur der Presse angenehm auffielen. Daraufhin wurden die Jungs sogar von Mr. Jon Bon Jovi persönlich auserwählt, für ihn vor 23.000 Menschen in der Londoner 02 Arena zu eröffnen.

Nein, Vergleiche zu BON JOVI gibt es glücklicherweise keine, wobei ich mich frage, wie NEW DEVICE vor den vielen Mainstream-Radio- und Schmusepoprock-Hausfrauen bestanden haben…

Nun liegt also Album Nr.2 „Here We Stand“ vor mir und mir verschlägt es wirklich die Sprache. Die Vergleiche in Richtung STURM UND DRANG passen wohl am besten, wobei NEW DEVICE noch etwas polierter klingen und auch wenigstens Englisch sprechen/singen können, womit ja so einige skandinavische Bands ihre Probleme haben…

Weitere Anleihen sind auch hier und da in Richtung PC69, PRETTY MAIDS und auch zu GOTTHARD auszumachen, und genau diese Fanschaft MUSS unbedingt ein Ohr riskieren und NEW DEVICE anchecken.

Das Album bohrt sich mit jedem weiteren Hörgang tiefer ins Ohr und hinterlässt auch mit einigen Songs Spuren und Melodien, die einen längerfristig verfolgen. Wirkliche Füller kann ich keine ausmachen und selbst die Ballade weiß zu gefallen, ohne extrem dahingeschmachtet zu werden.

Ganz klare 5/5 Punkte und ein fettes: RICHTIG GEMACHT!!!

Aber warum eine so großartige Band vor den „Hausfrauenkillern BON JOVI“ auf eigenen Wunsch eröffnen sollte, verstehe ich immer noch nicht! An Jon´s Stelle hätte ich viel zu sehr Sorge, daß mir das Publikum weggespielt wird, denn im Gegenteil zum Hauptact, wird bei NEW DEVICE mächtig geklotzt, ääähhh gerockt…

Tracklist:

01. Here We Stand
02. Away From Here
03. New York
04. On Your Knees
05. Do Or Die
06. Another Life
07. Feel The Wrath
08. Save Your Life
09. Waiting For A Deadman
10. Wreckage Of Me
11. End Of Hope

Besetzung:

Daniel Leigh (voc)
Roz Ison (drums)
Nick Hughes (bass)
St Nick Jones (guit)
Matt Mallery (guit)

Internet:

New Device Website

New Device @ Facebook

New Device @ MySpace

New Device @ Twitter

New Device @ Last FM

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close