Night Demon – Curse Of The Damned

0

Band: Night Demon
Titel: Curse Of The Damned
Label: Steamhammer/SPV
VÖ: 2015
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

Die Kalifornier Night Demon sind seit ihrer Gründung auf dem Verfolgungspfad des klassischen Heavy Metal, mit einem sehr starken NWOBHM Beigeschmack. Die volle Retroschiene wird dabei definitiv ausgepackt, dennoch klingen die Amis nicht wie eine schroffe, unausgegorene Sache. Sehr erfrischend wird die Keule dabei geschwungen und man sieht sich sofort in den Metalzeit zu Beginn der 80er zurück versetzt. Man könnte durchaus den Jungs attestieren, dass sie auch nur mit Wasser kochen, doch das Material klingt dermaßen erfrischend, sodass sie definitiv einen frischen Schwung ins Geschehen bringen. Das hierbei das Kuttenmetallerherz sofort höher schlägt ist nicht nur eine Frage, nein dies ist einfach Gesetzt. Wie auch ihre Szenekollegen VANDERBUYST oder ENFORCER haben sie hierbei eine Kampfansage der modernen parat und somit schränkt man sich durchaus ein. Das wird dem traditionellen Metaller sowieso lieber sein, wenngleich oftmals viele eine Hommage drauf haben die einfach nicht überzeugt. Bei den Amerikanern ist das doch etwas anders, auch wenn man jetzt nicht die Neuerfindung ist, es braucht einfachen den Spirit, den Charme und die Überzeugungskraft. Diese haben die Jungs aus Kalifornien und somit steht einer Retroparty nichts im Weg und man darf wieder ohne Belächelt zu werden die Spandexhose anziehen und die Kutte dazu überstreifen. Leder, Kutten und Nietenstahl mag solide sein und auch den Pfad den man bestreitet wird man sicherlich durchaus kennen, dennoch finde ich einfach den Unterhaltungswert gut und das lässt das alte Metallerherz definitiv höher schlagen.

Fazit: Der Retro Freund wird hier definitiv seine Freude haben. Sicherlich könnte man jetzt anbringen, Neuerungen fehlen, oder mehr Innovation. Nun bei solchen Kapellen ist dies immer ein zweischneidiges Schwert und man beruft sich auf das was man liebt und atmet und dies ist einfach Kult Metal und diesen kann man einfach nicht erneuern, der muss so klingen wie er es im Falle von Night Demon tut. Old School, gepaart mit viel Kultness 😉

Tracklist:

01. Screams in the Night 03:29
02. Curse of the Damned 04:58
03. Satan 03:02
04. Full Speed Ahead 02:36
05. The Howling Man 06:47
06. Heavy Metal Heat 03:04
07. Livin‘ Dangerous 04:30
08. Mastermind 04:06
09. Run for Your Life 03:04
10. Killer 03:12
11. Save Me Now 05:15

Besetzung:

Jarvis Leatherby (voc & bass)
Brent Woodward (guit)
Dusty Squires (drums)

Internet:

Night Demon Website

Night Demon @ Facebook

Night Demon @ MySpace

Night Demon @ Twitter

Night Demon @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.