Sepultura – Quadra

Sepultura – Quadra

Sepultura - Quadra album cover

Band: Sepultura
Titel: Quadra
Label: Nuclear Blast
VÖ: 07/02/2019
Genre: Thrash Metal/Hardcore
Bewertung: 3.5/5

SEPULTURA in der Metalgemeinde vorzustellen, ist sinnlos. Das würde bedeuten heiße Sambaslips nach Brasilien zu tragen – oder so ähnlich. Eher stellt sich bei jedem neuem Studiorelease der brasilianischen Veteranen die Frage, wohin ihre musikalische Entwicklungsreise geht; und ob die Qualität – gemessen an der hohe Latte der eigenen Diskographie – stimmt. Untersuchen wir das für „Quadra“, den neuen Output von 2020.

Ich hatte die neue Scheibe vor ungefähr einem Monat als Promo bekommen und mir so viel Zeit genommen, Probe zu hören. Mein Urteil bleibt etwas gespalten. Die neue Scheibe ist weder ein Return zu alten Werten der Marke „Arise“ – das war nicht zu erwarten und wäre auch langweilig. Noch ist „Quadra“ eine vollkommen neue Phase im Bandschaffen.

Die Songs auf der CD ballern ordentlich, bringen aber auch die Ethno-Patterns ein, die wir spätesten seit „Roots“ alle kennen. Es ist ein heftiges, teils auch atmosphärisches Album mit Thrash-Wurzeln und dem neuerdings prägenden Hardcore-inspirierten Shouting von Sänger Derrick Green. Überhaupt ist dieser Brüllkünstler das Highlight der Platte.

Songs wie „Isolation“, „Last Time“ oder auch „Ali“ machen klar, dass Kisser und Co. hervorragende Musiker sind. Leider fehlt mir auf Dauer der Zusammenhang des gesamten Albums. Tolle Atmosphären, Shouting und Riffs stehen nebeneinander ohne so ganz ein Gesamtes draus zu machen. Es hätte mehr Album als Songsammlung werden können.

Tracklist

01. Isolation
02. Means To An End
03. Last Time
04. Capital Enslavement
05. Ali
06. Raging Void

07. Guardians Of Earth
08. The Pentagram
09. Autem
10. Quadra
11. Agony Of Defeat
12. Fear; Pain; Chaos; Suffering

Besetzung

Derrick Leon Green | vocals
Andreas Kisser | vocals, guitars
Paulo Xisto Pinto Jr. | bass
Eloy Casagrande|drums

Internet

Sepultura – Quadra CD Review

dr.pedahttps://www.metalunderground.at
Heavy Metal am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.