Band: Spitfire
Titel: Welcome To Bone City
Label: Rookies&Kings / SPV
VÖ: 20. April 2015
Genre: Hard Rock / Heavy Rock’n’Roll
Bewertung: 4,5/5
Written by: Lazer

„Welcome To Bone City“ nennt sich die neue, zweite Scheibe von Spitfire. Was die drei Jungs aus München hier zusammenshreddern ist doch mal Musik der Extraklasse.

Metal trifft Rock’n’Roll genauso wie Hard Rock trifft Rockabilly, oder war es doch irgendwas mit Punkrock oder Southern Rock? Scheissegal, denn diese Platte macht irrsinnigen Spass. Richtig toll finde ich, dass die Jungs hier zu Dritt einen Sound kreiert haben, der einen richtig von den Socken haut. Die Arrangements
sind klasse und alles klingt rund und homogen. Die Tracks haben Drive und pushen total. Ein Song nach dem andren presst sich hier kraftvoll aus den Boxen. Das Songwriting erfüllt jedes Klischee und macht die Platte sehr leicht hörbar. Man wird sofort mitgerissen. Hier kann niemand ruhig stehen oder sitzen bleiben. Pogo, Moshpit, Headbangen,…mit Welcome To Bone City kommt man definitiv auf seine Kosten. Melodisch und absolut megarhythmisch sind die Tracks von Spitfire. Wenn man tanzfaul ist, muss man hier zumindest auf jeden Fall mitgrölen und mitsingen. Daran kommt niemand vorbei.

Mein Fazit: Ich will ja nicht sagen, dass Spitfire mit Welcome To Bone City eine Battle mit Volbeat eröffnet hat, aber die Jungs aus Deutschland schlagen gefühlsmäßig in die eher selbe Richtung und könnten auch einen Hype auslösen. Auf jeden Fall ist die Platte genial und macht mächtig Dampf. Der Spassfaktor geht gen 100 und dieses Teil ist definitiv zu kaufen. Kann man absolut nichts falsch machen damit.

Tracklist:

01. Welcome To Bone City (Intro)
02. Here We Go
03. Too Young To Die
04. Queen Of The Night
05. Bone City Radio
06. Fall From Grace
07. Motorman
08. Battlefield
09. Hell & High Water
10. Bridges Burned
11. Last Gang In Town
12. Take Me Home
13. Dust And Bones
14. Deserado
15. Dangerzone (Bonustrack CD)

Besetzung:

Dick Dropkick – Vocals, Guitars
Johnny Jailbreak – Bass, Backing Vocals
Nikk Nitro – Drums, Backing Vocals

Internet:

Spitfire Website

Spitfire @ Facebook

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close