Band: TEQUILA MOCKINGBYRD
Titel: Fight And Flight
Label: Off Yer Rocka Recordings/Cargo
VÖ: 28.04.17
Genre: Rock
Bewertung: 4/5
Written by: Robert

TEQUILA MOCKINGBYRD - Fight And Flight album artwork, TEQUILA MOCKINGBYRD - Fight And Flight album cover, TEQUILA MOCKINGBYRD - Fight And Flight cover artwork, TEQUILA MOCKINGBYRD - Fight And Flight cd coverTEQUILA MOCKINGBYRD? Noch nie nahezu von diesem Frauen-Power-Trio gehört? Schämt euch und ferner der werte Rezensent muss sich schämen vorab von dieser Frauen Power noch niemals etwas gehört zu haben. „Fight And Flight“ ist der neueste Silberling der australischen Rockröhren, welche oftmals wie die australische Antwort von Halestorm klingen, uneingeschränkt wesentlich dreckiger und prolliger. Wenn somit einer unter euch ist, welcher die zu klaren Elemente von Lzzy Hale’s Combo zu bieder sind, der könnte mit dieser Formation durchwegs neues für seine Plattensammlung entdecken.

Energetischen Riffs und Hymnenchöre sind der Partyanteil dieses Debütalbums der aus Melbourne stammenden Ladies. Die Damen verstehen es, sich im Gegensatz zu vielen männlichen Kollegen gegenüber ihren großen Vorvätern zu behaupten. Sie brauchen keinen AC/DC Anteil oder sonst was annäherndes in ihrem hauseigenen Rock, vielmehr baut die Frauenpower auf rotzfreche Einschläge zwischen der klassischen Art und leicht modernen Ansätzen.

Die straighten Linien gehen gekonnt uns Gehör, dennoch verwehrt man sich davor zusehends in den zu schlichten Bereich zu schlittern. Gut ausgewogen soll es klingen und dies tut es in diesem Fall vorrangig. Leichte Punk-Sensibilitäten und die unbeschwerte erfrischende Ehrlichkeit die man hier vorlegt wissen zu reizen. Wie amtliche Furien können sich die Damen in der Männerwelt des Rocks mehr als nur behaupten. Sie wissen, wo und wann man ansetzen muss, um den geneigten Rocker ins Hinterteil zu treten.

Donnernde Grooves, gepaart bzw. unterbrochen mit leichten Melodielinien grummeln gewaltig in der Magengegend. Dazu noch der infernale Kreisch-Schrei-Gesang von Estelle, sind ein Fakt, bei dem man nicht ruhig dasitzen kann. Vielmehr ist man hierbei aufgerufen, seine müden Knochen zu erheben und ordentlich mit den Damen abzushaken. Dadurch werden durch TEQUILA MOCKINGBYRD die Rockglocken prachtvoll zum Läuten gebracht und mit knirschenden Rhythmen rockt man gewaltig die Bude.

Fazit: Herrliche Bereicherung im Rockbereich. Kein x-ter Aufguss, sondern ein frisches Rockinferno aus Land Down Under!

Tracklist:

01. Smell Rock N Roll
02. Never Go Home
03. Money Tree
04. Catalyst
05. Half Of The Man
06. So Not Me
07. Everyone Down
08. This Ain’t Dead
09. Somebody Put Something In My Drink
10. Why Are We Still Friends
11. Jagerbomb
12. Shut Me Down
13. Good Time

Besetzung:

Estelle Artois
Jess Reily
Josie O’Toole

Internet:

TEQUILA MOCKINGBYRD Website

TEQUILA MOCKINGBYRD @ Facebook

TEQUILA MOCKINGBYRD @ Twitter

TEQUILA MOCKINGBYRD @ YouTube

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close