THE HAWKINS – Live in the Woods

0

THE HAWKINS – Live in the Woods

The Hawkins - Live In The Woods - album cover

Band: The Hawkins
Titel: Live in the Woods
Label: The Sign Records
VÖ: 29/01/21
Genre: Rock
Bewertung: 5/5

Lange haben uns THE HAWKINS nicht auf die Folter gespannt! Weniger als vier Monate nach der Veröffentlichung ihres zweiten Studioalbums „Silence is a Bomb“ liefern uns die Schweden eine neue außergewöhnliche Live-EP.  

Die ersten vier Songs auf „Live in the Woods“ wurden irgendwo mitten im Wald von Schweden aufgenommen. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob THE HAWKINS die ersten sind, die das gemacht haben, aber es ist auf jeden Fall ungewöhnlich und sehr witzig. Wer sich das Spektakel vor Augen führen möchte, kann sich auf YouTube „Stranger in the Next Room“ und „Black Gold“ anschauen.

Johannes‘ Stimme entweichen generell ein paar schiefe Töne mehr als in den Studioversionen, was aber nicht weiter stört. Immerhin hört man, dass er wirklich gut singen kann und er lässt sogar den einen oder anderen Schrei raus, den man im Original nicht zu hören bekommt.

Roomer“ und „Cut Moon Bleeds“ wurden in der Brasstacks Brauerei aufgenommen, wo auch ihr eigenes Craft Bier „Olsson Lager“ gebraut wurde. Bei der Live-Version von „Roomer“ besteht das Intro aus Johannes‘ Gesang und zwei Instrumenten, die nach meinem Gefühl eine Art Rassel und ein Dudelsack sind. Jedenfalls sind die ersten 30 Sekunden ganz anders als die Studioversion, der explosive Einstieg in das Lied ist natürlich geblieben.

Der Sound der beiden Brauerei-Lieder hallt mehr und der Gesang geht im Instrumentalgewitter von Mikael, Martin und Albin während „Roomer“ etwas unter.

Für „Fisherman Blues“ hat die Band wieder eine neue Location aufgesucht, nämlich irgendeinen verlassenen Schuppen (im Wald wahrscheinlich). Dazu gab’s Verstärkung von zwei Damen und einem Herren, die zu dritt als Mini-Chor die hohen Passagen singen und so vor allem das Intro unter die Haut kriechen lassen. Die Performance von „Fisherman Blues“ kann man sich ebenfalls auf YouTube anschauen.

Das Mixen und Mastern der Lieder haben THE HAWKINS auf dieser EP selbst in die Hand genommen und dabei großartige Arbeit vollbracht. Die sieben Titel stammen allesamt von ihrem neuesten Album „Silence is a Bomb“ und ich würde jeden einzelnen davon als Highlight bezeichnen! Somit ist ihnen die Titelauswahl grandios gelungen.

Fazit: „Live in the Woods“ bietet uns die Möglichkeit, die Highlights des neuesten Albums von THE HAWKINS in neuem Gewand zu genießen!

Tracklist

1. Hilow (Live in the Woods)
2. Stranger in the Next Room (Live in the Woods)
3. Black Gold (Live in the Woods)
4. Libertine (Live in the Woods)

5. Roomer (Live at Brasstacks Brewing)
6. Cut Moon Bleeds (Live at Brasstacks Brewing)
7. Fisherman Blues (Live in a Barn)

Besetzung

Johannes Carlsson (Vocals/Guitar)
Mikael Thunborg (Guitar)
Martin Larsson (Bass)
Albin Grill (Drums)

Internet

THE HAWKINS – Live in the Woods CD Review

Share.

About Author

Comments are closed.