The Wizards – Full Moon In Scorpio

Band: The Wizards
Titel: Full Moon In Scorpio
Label: Fighter Records
VÖ: 16. Mai 2017
Genre: Hard Rock/Occult Rock
Bewertung: 4/5
Written by: Lazer

The Wizards - Full Moon In Scorpio album artwork, The Wizards - Full Moon In Scorpio album cover, The Wizards - Full Moon In Scorpio cover artwork, The Wizards - Full Moon In Scorpio cd coverDie im Jahre 2013 gegründete Occult Rock Band The Wizards präsentieren uns dieser Tage ihre zweite LP. „Full Moon In Scorpio“ soll an die Erfolge die ihre erste LP brachte anknüpfen.

Die mit acht Songs bestückte Scheibe steht wieder ganz im Sinne von 1970er Hard Rock/Occult Rock und hat eine Laufzeit von knapp über 45 Minuten. Auf dieser dreiviertel Stunde, geben die Spanier (Bilbao) einen guten Einblick in ihr Schaffen. Sehr an Rockgrößen wie Deep Purple, Dio, Blue Oyster Cult oder Horisont angelehnt, besitzen die Tracks aber ihre Eigenständigkeit und ihren eigenen Stil.

Nicht zu verleugnen ist natürlich der Stil des 1970er Hard Rocks. Dennoch präsentieren sich die Lieder der Wizards in relativ modernem Gewand. Bei Occult Rock denkt man vielleicht in erster Linie an eher schwermütigere Kost, die eventuell ins Psychodelic-Gefilde abdriftet – das ist hier überhaupt nicht der Fall. Die Tracks sind leicht zu hören und auch sehr eingehend mit ihrer choralen Intonierung. Die Rhythmen sind ganz angenehm und wechseln auch nicht ständig. Die Melodien sind zwar nicht supereingehend oder unverwechselbar, aber trotzdem fein und laden zum mitgehen ein. Das Riffing ist teilweise echt zerschmetternd und wird mit jedem Durchgang mehr und mehr zum Knaller. Vocaltechnisch sind die Spanier auch sehr gut aufgestellt – Ian Mason ist eine Naturgewalt.

Auf „Leaving The Past Behind“ haben The Wizards sogar einen Gastmusiker verpflichten können. Hier würgt niemand geringerer als Ross The Boss von Manowar das Saiteninstrument.

Mein Fazit: Für ein Occult Rock Album ist „Full Moon In Scorpio“ erstaunlich leichte Kost geworden. Die Platte ist richtig gutes Stück geworden und kann auf Anhieb begeistern. Die Spanier von The
Wizards können uns ruhig noch weiter mit ihren 1970er Hard Rock Nummern beehren in Zukunft.

Tracklist:

01. Avidya
02. Calliope (Cosmic Revelations)
03. Odinist
04. Stardust
05. Leaving The Past Behind
06. Halftones To Eternity
07. Who Are You, Mr. Gurdjieff
08. When We Were Gods

Besetzung:

Ian – Vocals
Fel – Guitars
Jorge – Guitars
Eneko – Bass
Dave – Drums

Internet:

The Wizards @ Facebook

The Wizards @ Twitter

Lazerhttps://www.metalunderground.at
It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Related Articles

- Advertisement -spot_img

Latest Articles