Band: Thyrfing
Titel: De Ödeslösa
Label: Noiseart Records
VÖ: 2013
Genre: Viking Metal
Bewertung: 5/5
Written by: Oliver

Fünf Jahre und etliche Konzerte auf den Heiden- bzw Paganfest Touren sind vergangen seit „Thyrfing“ ihr letztes Album Hels Vite veröffentlichten. Die nach dem verfluchten Schwert der nordischen Mythologie benannte Band nahm sich definitiv reichlich Zeit, um ihren aktuellen Longplayer „De Ödeslösa“ den letzten Schliff zu geben.

„Thyrfing“ glänzte ja schon in der Vergangenheit mit beinahe legendären Klängen. Stets waren ihre Alben geprägt von etwas besonderem. Mehr noch seit der Ex-Naglfar Sänger Jens Rydén nach dem Ausscheiden von Thomas Väänänen die Truppe verstärkte. Mir scheint als ob der Mann das letzte Quäntchen Kreativität bzw. Motivation mit brachte, um „Thyrfing“ endgültig ihren wohlverdienten Platz unter den großen Musikern der heiligen Hallen in Walhalla zu sichern.

Wie bereits erwähnt ist auch „De Ödeslösa“ wieder etwas ganz besonderes. Der zunehmend etwas fade schmeckende Einheitsbrei der Viking Szene hatte auch dringend wieder mal etwas in dieser Richtung gebraucht. Das Album besticht durch eine bisher in „Thyrfing´s“ Alben nicht gehörte Opulenz. Der geniale Einsatz des Synthesizer lässt mich die dritte Gitarre nicht mal ein bisschen vermissen. Die Songs fallen deutlich weniger hart und schnell aus als bei den meisten anderen Vertretern des Genres jedoch treffen sie mit der Wucht eines Kriegshammers auf den Hörer. In Kombination mit dem genialen Gesang von Frontmann Jens entsteht ein Album, welches das Prädikat „Episch“ verdient hat.

Fazit: Ein grandioses siebtes Album! Die lange Wartezeit hat sich wirklich gelohnt. „De Ödeslösa“ ist für mich definitiv das bisher beste Werk der Schweden. Die stetige Weiterentwicklung gipfelt in einem stimmungsvollen Longplayer an dem kein Fan der Viking – Szene vorbei kommen wird. Wer die Chance hatte, die Jungs auf der 2013er Paganfest – Tour zu sehen, hat sie hoffentlich genutzt und die Zeit nicht an der Theke verbracht. Tipp zum rein hören: De Ödeslösa und Kamp.

Tracklist:

01. Mot Helgrind
02. Fordom
03. Veners Förfall
04. Illvilja
05. Kamp
06. Relik
07. Vindöga
08. De Ödeslösa

Besetzung:

Jens Rydén (voc)
Patrik Lindgren (guit)
Fredrik Hernborg (guit)
Joakim Kristensson (bass)
Peter Löf (synth)
Dennis Ekdahl (drums)

Internet:

Thyrfing Website

Thyrfing @ Facebook

Thyrfing @ Twitter

Thyrfing @ YouTube

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close