WARKINGS – Revenge

warkings - revenge - album cover

Band: WARKINGS
Titel: Revenge
Label: Napalm Records
VÖ: 31/07/20
Genre: Power Metal
Bewertung: 5/5

Zu Beginn der Power Metal Ära Part II Mitte der 90er gehörte ich zu jenen, welche, wenn wo und immer Power Metal drauf stand dies aufgesogen habe wie andere ihre Drogen. Ein Alles-Sammler? Könnte man zu dem damaligen Zeitpunkt durchaus sagen! Zeiten und Einstellungen ändern sich, dementsprechend selbstverständlich das Kaufverhalten des Rezensenten. Der werte Herr wird aufgrund des voranschreitenden Alters heikler und nimmt nicht alles auf was ihm durch die Labels und Promoter vorgegaukelt wird.

Im Falle von WARKINGS kann ich vorneweg sagen, die hochkarätigen Lobhudeleien etlicher Szenekollegen kann ich uneingeschränkt bestätigen und das Tragen der rosaroten Power Metal Brille kann getrost angemerkt werden. Allerdings sollte man die Musik für sich sprechen lassen und diese ist bei diesem internationalen Act eine zum Niederknien. Jeder, welcher sich Power Metal Fan schimpft, kommt um diese Truppe nicht herum.

Die neue Trendwelle nach der Vielzahl von etlichen Rohrkrepierern? Meine Wenigkeit wagt diese Aussage und kann die Aussage des allseits bekannten Merchandise Seller EMP „Die Power Metal Sensation des Jahres!“ bloß doppelt unterstreichen und mit einem, so ist es Jungs, zustimmen.

Prickelnde Power Metal Elemente, welche mit hinreißenden Melodien und etlichen Epic Einschlägen das Herz jedes Recken des Genres binnen Zehntelsekunden höherschlagen lassen, unterhalten langanhaltend. Mitreißende Beats, wie desgleichen Fäuste reckende Einlagen wissen zu gefallen und blasen jedem alternden Metaller die zerzausten Haare zurück.

Das Machwerk benötigt nur einen grandiosen Sänger. Dieser kommt mir äußerst verdächtig vor. Es ist das sogenannte, gefährliche Halbwissen. Kann es sich hier um den Metal Geschichtsdozenten Georg Neuhauser (SERENITY) handeln? Zumindest gewisse Gesangsparallelen sprechen für sich. Wie auch immer, es ist völlig egal, lasset die Power Metal Spiele mit WARKINGS beginnen und diese werden im Zirkus Maximus des Power Metal für laut kreischende Jubelorgien sorgen.

Viele große Acts haben in diesem Genre in der zweiten Jahreshälfte ordentlich was zu knabbern, denn dieser Output raubt einem die Spucke. Mit enormer Präzision wird die Power Metal Fantasie enorm angeregt. Mit voller Wucht rammen einem die Herrschaften von WARKINGS ihren Speer tief in den Torso.

Fazit: WARKINGS donnern mit „Revenge“ in die Spitze des Power Metal Olymp und sind von nichts und niemanden aufzuhalten.

Tracklist

01. Freedom
02. Maximus
03. Warriors
04. Fight in the Shade
05. Odin’s Sons

06. Banners High
07. Mirror, Mirror
08. Azrael
09. Battle of Marathon
10. Warking

Besetzung

Tribune – Vocals
Crusader – Guitars
Viking – Bass
Spartan – Drums

Guest:
Melissa Bonny as Queen of the Damned – Growled Vocals (track 5)

Internet

WARKINGS – Revenge CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.