Band: Wolf Down
Titel: Incite & Conspire
Label: End Hits Records/Cargo Records
VÖ: 05.02.16
Genre: Hardcore
Bewertung: 4,5/5
Written by: Robert

Seit 2011 ackern die Jungs von Wolf Down daran, dass sie ganz vorne im Harcore Firmament mitmischen können. Die 2012 veröffentlichte Scheibe war schon einmal ein guter Startschuss. Die Jungs sind, wer sie nicht kennt nichts für schwache Gemüter. Roh und ungehobelt und stets mitten in die Fresse rein geben sie ihr prolliges Spiel und das geht amtlich unter die Haut. Wie würde es Kollege Roman so schön formulieren, amtliches Rauffutter.

Dies ändert sich auch um keinen Deut beim neuesten Werk „Incite & Conspire“ und es darf weiterhin amtlich der Körper geschwungen und gepöbelt werden. Solche Erscheinungen können zweifelsohne auch nach hinten losgehen. Warum? Nun wenn es nur Dauerhaft Material gibt wo runter geprügelt wird auf Teufel komm raus, dann geht meistens, oder sagen wir so, in den meisten Fällen sehr schnell das Interesse flöten.

Dem verwehren sich die Jungs auf ihrem Album definitiv. Sicherlich und wie erwähnt wird hier amtlich die Sau raus gelassen. Man versteht es aber die Hardcore Grundstrukturen zu unterandern und dabei zeigt sich die Fraktion als sehr spitzfindig. Gute Groove Einlagen, wie auch superbe Wechsel bereichern dass Hardcore-Geprügel aus ihrer Feder. Stets mit dem Vorsatz, dass man hier sicherlich ordentlich auf das Gaspedal drückt, aber nicht nur stupide, sondern alles rausholt, um ja nicht einen Gedanken der zu einfachen Art und Weise aufkommen zu lassen. Dies ist ihnen eben geglückt und das Endergebnis ist eine fette Hardcorescheibe, welche vor Wut und Hass nur so strotz, aber eben mit sehr guten Soundunterwanderungen und Wechseln ausgestattet worden ist.

Der Griff zum Hardcorethron ist ihnen definitiv nicht verwehrt und er steht ihnen offen. Viel Einfallsreichtum machen diesen Act zur aufstrebenden Creme de la Creme Hardcorejungend. Absolut Top.

Fazit: Hier bekommt der Hardcore Freak nicht eine stupide Klopferei, sondern eine sehr gut ausgeklügelte Raufrunde. Viele Ergänzungen und Komplettierungen stehen für die Qualität von Wolf Down und diese werden alsbald wohl zu den Acts aus Europa zählen.

Tracklist:

01. Barricade Fever
02. Against The Grain
03. Protect / Preserve
04. Invisible War
05. Flames Of Discontent
06. At Daggers Drawn
07. Incite
08. Conspire
09. The Deceivers
10. Torch Of Reason
11. The Fortress

Besetzung:

Dave (voc)
Pascal (bass)
Tobi (guit)
Sven (drums)
Tommy (guit)

Internet:

Wolf Down Website

Wolf Down @ Facebook

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close