KATATONIA – Kündigen neues Album an

Die melancholischen Metal-Meister KATATONIA kündigen ihr neues Album „Sky Void of Stars“ an, das am 20. Januar 2023 weltweit über Napalm Records veröffentlicht werden soll

Die verdienten Meister des melancholischen Metals KATATONIA setzen ihr Vermächtnis fort, die Ordnung des Heavy-Musik-Universums neu zu ordnen, und präsentieren stolz ihr ergreifend schönes nächstes Studioalbum, Sky Void of Stars, das am 20. Januar 2023 über Napalm Records erscheint.

Gegründet 1991, haben KATATONIA die Dunkelheit und das Licht gleichermaßen umarmt und durch unvergleichliche Genre-Entwicklungen ihre eigene Ausdrucksform reifen lassen. Von Doom- und Death-Metal bis hin zu gefühlvollem Post-Rock haben sie endlose Sphären des Genres erforscht und dabei nur die allerbesten Aspekte zusammengetragen. Nachdem sie bei Napalm Records unterschrieben haben, ist die Einheit um die Gründungsmitglieder Jonas Renkse und Anders Nyström bereit, ihre Brillanz zu zeigen und die Leere in der Szene mit Sky Void of Stars erneut zu erhellen.

Mit der ersten Single „Atrium“ treffen KATATONIA auf eine hochenergetische Atmosphäre, die mit epischen Klängen und poetischen Texten ein düsteres Ambiente bietet, in dem man sich verlieren kann. Das zu Herzen gehende Soundstück wird von einem packenden Musikvideo begleitet, das die außergewöhnliche Atmosphäre, die der Fünfer mit jeder einzelnen Note schafft, unterstreicht. „Atrium“ ist ab sofort über alle digitalen Anbieter weltweit erhältlich.

KATATONIA über das neue Album „Sky Void of Stars“:

„Unser 12. Album Sky Void of Stars ist eine dynamische Reise durch die pulsierende Dunkelheit. Geboren aus der Sehnsucht nach dem Verlorenen und Ungefundenen, den Rändern des Unerreichbaren, aber komponiert und verdichtet in menschlicher Form und präsentiert als Klänge und Worte getreu dem KATATONIA-Signum. Hier gibt es keine Sterne, nur heftigen Regen“.

Seht euch hier das offizielle Musikvideo zu „Atrium“:

Aus der Düsternis aufgetaucht, ist KATATONIA ein Leuchtfeuer des Lichts – sie atmen ihren einzigartigen, niemals stagnierenden, atmosphärischen Sound durch dieses neue 11-Track-Angebot, das von Sänger Jonas Renkse geschrieben und komponiert wurde. Der Album-Opener „Austerity“ bietet eine einladende Einführung in das Album. Er stürmt durch die Dunkelheit und überzeugt mit einprägsamen, umwerfenden Rhythmen, die sich mit ausgefeilten Gitarrenriffs abwechseln, die das musikalische Können und die Erfahrung der Band perfekt zur Geltung bringen.

Abgerundet durch die dunkle, beschwörende Stimme von Renkse und die hypnotisierende Lyrik ist die düstere Stimmung des Albums gesetzt. Songs wie das temporeiche „Opaline“ und das stimmungsvolle „Drab Moon“ stehen ganz im Zeichen des melancholischen Sounds, während das zerbrechliche „Impermanence“ die ursprünglichen Doom-Metal-Wurzeln von KATATONIA zur Geltung bringt. Wie ein dunkler Stern erhellen diese Stücke die Tristesse und schaffen ein atmosphärisches Hörerlebnis mit einprägsamen Hooks, während sie gleichzeitig die krachenden Klänge harter Gitarrenriffs und stampfenden Schlagzeugs hervorrufen. Die experimentelle Meisterschaft des Quintetts und ihre atmosphärische Herangehensweise sind einfach lebendig und machen dieses Album zu einer spannenden Sensation. Mit „Birds“ zeigen die Künstler ihr explosives Potential mit einem schnellen und energiegeladenen Sound und beweisen ihren genreübergreifenden Stil.

KATATONIA ist eine einzigartige Band, die sich ständig weiterentwickelt. Sie prägen das Genre maßgeblich und bleiben dabei ihren eigenen musikalischen Werten treu. Sie umkreisen das musikalische Universum und hinterlassen ihre Spuren in der Szene. Sie projizieren ihren Sound in die unendlichen Weiten, Sky Void of Stars strahlt hell im Metal und darüber hinaus!

Tracklist

01. Austerity
02. Colossal Shade
03. Opaline
04. Birds
05. Drab Moon
06. Author
07. Impermanence (feat. Joel Ekelöf)
08. Sclera
09. Atrium
10. No Beacon To Illuminate Our Fall
11. Absconder (Bonus Track)

 

katatonia - tour flyer 2023

2023 UK & Europe Tour
mit Sólstafir und SOM

20.01.23 FI – Tampere / Tampereen Tullikamari (Pakkahuone & Klubi)
21.01.23 FI – Helsinki / Kulttuurital
22.01.23 EE – Tallinn / Helitehas
24.01.23 PL – Warsaw / Klub Stodoła
25.01.23 DE – Berlin / Huxleys Neue Welt
26.01.23 DE – Cologne / Essigfabrik
27.01.23 DE – Stuttgart / LKA Longhorn
28.01.23 CZ – Prague / ROXY Prague
29.01.23 AT – Vienna / Arena Wien
31.01.23 HU – Budapest / Akvárium Klub
01.02.23 DE – Munich / Backstage Werk
02.02.23 CH – Zurich / Komplex 457
03.02.23 IT – Milan / Live Club
04.02.23 FR – Lyon / Ninkasi GERLAND
06.02.23 ES – Madrid / Kapital
07.02.23 ES – Barcelona / La Salamandra
08.02.23 FR – Toulouse / Le Metronum
10.02.23 GB – London / O2 Forum Kentish Town
11.02.23 GB – Manchester / O2 Ritz Manchester
12.02.23 GB – Bristol / Marble Factory
13.02.23 GB – Glasgow / The Garage
14.02.23 GB – Wolverhampton / KK’s Steel Mill
16.02.23 DE – Frankfurt Am Main / Batschkapp
17.02.23 NL – Haarlem / Patronaat
19.02.23 FR – Paris / Le Trianon
20.02.23 LU – Luxemburg / Rockhal
21.02.23 BE – Antwerp / Muziekcentrum Trix
22.02.23 DE – Hamburg / Gruenspan
23.02.23 DK – Copenhagen / Amager Bio
24.02.23 NO – Oslo / Rockefeller Music Hall
25.02.23 SE – Stockholm / Fryshuset Arenan

 

Quellenangabe: Napalm Records
Photo Credit: Ester Segarra

Robert
Roberthttps://www.metalunderground.at
Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Related Articles

- Advertisement -spot_img

Latest Articles