Science & Cinema 15.09.21 Filmzentrum im Rechbauerkino Graz

Science & Cinema 15.09.21 Filmzentrum im Rechbauerkino Graz

science and cinema - flyer 2021

Science & Cinema
Mittwoch, 15. September 2021 | 18.00 Uhr
Filmzentrum im Rechbauerkino
Rechbauerstraße 6, 8010 Graz
Rockmusik und Teufelshörner
Heavy Metal in Film und Forschung

Auf den ersten Blick scheinen kaum zwei Kulturbe-reiche weiter voneinander entfernt zu sein wie die  Welt der Wissenschaft und die bizarr-grelle Welt der Heavy-Metal-Musik.

Und doch zeigt der zweite Blick, dass dies tatsächlich eine unerhört intensive Begegnung ist. Seit ungefähr zehn Jahren etabliert sich das Forschungsfeld der Metal Music Studies als weltumspannendes, interdisziplinäres Netzwerk von Forscherinnen, die sich nur dem Thema Heavy Metal widmen. Dass seit 2015 sogar eine eigene Fachzeitschrift unter demselben Titel erscheint, verdeutlicht die Ernsthaftigkeit dieser unvermuteten Begegnung. Die Thematisierung von Metal und (Hard) Rock in populären (und teils auch weniger erfolgreichen) Filmen wie „Wayne’s World“, „Bill & Ted“, „Heavy Metal“, „Lords of Chaos“ oder „Heavy Trip“ verdeutlicht den zunehmenden Präsenz dieser Subkultur im globalisierten Mainstream des 21. Jahrhunderts. In dieser Ausgabe von „Science & Cinema“ werden wir informativ und zugleich unterhaltsam der Frage nachgehen, was Metal, Movies und Wissenschaft zusammenbringt – und was wir von dieser spannenden Begegnung lernen können.

 

Mag. Dr.phil. Peter Pichler ist Kulturhistoriker am Institut für Rechtswissenschaftliche Grundlagen

und leitet das FWF-Projekt Breaking the Law…?! Normenbezogenes klangliches Wissen in der Heavy Metal-Kultur. Graz und die Steiermark, 1980 bis zur Gegenwart. Die Originalität des Projekts liegt darin, erstmals mit den Methoden, welche die jüngste theoretische Forschung der Kulturgeschichte, der Musikwissenschaft, der Semiotik sowie Rechtswissenschaften hervorbrachte, eine regionale und lokale Geschichte einer Heavy Metal-Szene zu erforschen, und dabei insbesondere darauf abzuzielen, die historische Rolle von Vorstellungen von Recht- und Rechtsbruch, sowie der Einstellung in dieser Subkultur zu (Rechts-)Normen, zu ergründen. Seine Arbeitschwerpunkte in Forschung und Lehre sind Metal Music Studies, European Union Cultural History und die Theorie der Geschichte.

 

Dr. Fritz Treiber hat an der Universität Graz Mikrobiologie studiert und über die Regulation des Kaliumkanals am Herzen promoviert. Er ist Projektmitarbeiter an der 7. Fakultät, dem Zentrum für Gesellschaft, Wissen und Kommunikation, und koordiniert den Lehrgang Ernährung, Gesundheit

und Konsum an der Uni Graz. Zusammen mit Studierenden aus der Lehrveranstaltung „Wissenschaftskommunikation & Projektmanagement“ entwickelte er das Format „Science & Cinema“. Abseits seiner universitären Tätigkeit ist Fritz Treiber Autor mehrerer Drehbücher und hat 2014 seinen ersten Independent-Spielfilm erfolgreich umgesetzt.

 

Der Eintritt ist frei.
Eine Reservierung ist aufgrund der limitierten Kartenanzahl erforderlich
Tel.: 0316 / 83 05 08
E-Mail: filmzentrum@filmzentrum.com
http://sieben.uni-graz.at
http://facebook.com/UniversitaetGraz

 

Quellenangabe: Dr. Peter Pichler

Roberthttps://www.metalunderground.at
Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.