Band: Condenados
Titel: The Tree Of Death
Label: Shadow Kingdom Records
VÖ: 13. Januar 2017
Genre: Epic Doom Metal
Bewertung: 3,5/5
Written by: Daniel

Condenados - The Tree Of Death album artwork, Condenados - The Tree Of Death album cover, Condenados - The Tree Of Death cover artwork, Condenados - The Tree Of Death cd coverChile und Doom Metal? Da hatte ich mit dem Chef mal einen Diskurs über Dantesco, die ich für genial halte und der Kostverächter (kein Kündigungsgrund!) für altbackene Powerwolf auf Valium. (Hüstel, unbedingt anchecken, hüstel)
CONDENADOS dürften dem Inquistor da vielleicht eher liegen, wenn er denn Candlemass und Black Sabbath nicht für absolute Kacke hält. (das wäre ein Kündigungsgrund!)
Vollkommen überzeugt von der Königsklasse des Metal wird er nach dem Genuß THE TREE OF DEATH dennoch nicht sein.

Der Liebhaber getragener Verdammnis (sic!) von der Band hingegen schon. Das Trio aus La Concepción de María Purísima del Nuevo Extremo am Pazifik, kurz Concepción, bewegt sich zwischen Nightfall und (vor allem) in der Tales Of Creation – Phase. Passend dazu klingt Sänger Fernando Vidal wie der Messiah höchstpersönlich.
Dabei sind sechs Songs in nicht einmal 35 Minuten recht ungewöhnlich und tatsächlich kommt, bis auf das Eröffnungsstück Star of Punishment mit seinen über neun Minuten, keine der Kompositionen über die genreübliche Spielzeit.
Relativ kurz und knackig, aber dafür umso vereinnahmender fließen The Lamb und Burn in die Hirnwindungen und schwängern die Luft mit Weihrauch.
Bei Demon’s Head rockt hingegen hauptsächlich der Kauz, was der Freund schleppender (und nicht scheppernder) epischer Klänge, wenn er denn überhaupt muß, spätestens mit dem tonnenschweren Sea of Fire und dem himmlischen Marchosias Oath allerdings locker verzeihen wird.

Sehr abwechslungsreich und überraschend kurz hinterlassen die Chilenen vor allem im letzten Drittel ein kleines Ausrufungszeichen. Das ungewohnte Konzept der Kurzweile überzeugt aber auch ingesamt. Wer dem klassischen, epischen und einzig wahren Doom Metal huldigt, der darf zugreifen.

Trackliste:

01. Star of Punishment
02. The Lamb
03. Burn
04. Demon’s Head
05. Sea of Fire
06. Marchosias Oath

Besetzung:

Fernando Vidal – Gitarren, Gesang
Matías M.H. – Bass
Arcano – Schlagzeug

Condenados im Internet:

Facebook

 

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close