Midnight Sin – One Last Ride

Band: Midnight Sin
Titel: One Last Ride
Label: Scarlet Records
VÖ: 13.10.2017
Genre: Hardrock
Bewertung: 2.5/5
Written by: Lex

midnight-sin-one-last-ride-album-artworkZweites Album einer Band, deren Debut 2014 noch recht Glam-lastig war. Auf „One Last Ride“ dagegen wird grundsolider 80er Hardrock mit ordentlichen Vocals geboten, das allerdings auf eine allzu generische und unspektakuläre Weise.

Am ehesten überzeugt mich „Loaded Gun“, aber selbst dieser Track bleibt nicht seine ganze fünfminütige Spielzeit über spannend. „One Last Ride“ ist Hardrock, zu dem der gealterte Motorradrocker den Stiefel auf und ab oder auch den Billardqueue hin und her wippen kann – trotz gelegentlicher metallischer Outbursts.

Fazit: Hardrock zum Geschirr abspülen und Kopfnicken.

Tracklist:

01. Day Zero
02. Loaded Gun
03. Land Of The Freak
04. Game Over Fame
05. Send Me A Light
06. Never Say Never
07. The Maze
08. Plan B
09. Not Today
10. Born This Way

Besetzung:

Albert Fish (Vocals)
LeStar (Guitar)
Acey Guns (Bass)
Dany Rake (Drums)

Internet:

Midnight Sin Website

Midnight Sin @ Facebook

Midnight Sin @ Twitter

Midnight Sin @ YouTube

Midnight Sin @ Instagram

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close