Procession – Doom Decimation

Band: Procession
Titel: Doom Decimation
Label: High Roller Records
VÖ: 31.10.2017
Genre: Doom Metal
Bewertung: 3.5/5
Written by: Lex

Procession-Doom-Decimation-album-artwork“Procession” konnten in den letzten Jahren mit zwei äußerst wohlwollend aufgenommenen Alben auch Teile der Metalszene über den üblichen Doom-Kreis hinaus von sich überzeugen. Das dürfte der Band auch mit dem vorliegenden Werk „Doom Decimation“ gelingen, weil „Procession“ ihren Doom trotz Stiltreue überaus gekonnt zu variieren wissen.

Besonders hervor stachen für mich dabei vor allem When Doomsday Has Come (fast schon ein Heavy Rocker), Amidst the Bowels Of The Earth“ und das neunminütige Finale „One By One They Died“. (Ausgerechnet die Vorab-SingleLonely are The Ways…“ war mir dagegen etwas zu ereignislos.) Wer diese unaufgeregt geilen Riffs und die Mischung aus Doom mit  klassischm Hard´n´Heavy nicht mag, sollte sich doch echt zum Alternateufel scheren.

Warum nun „nur“ eine gute Bewertung? Weil ich im Vergleich zu der erst vor kurzem von mir rezensierten Götterscheibe von „Forsaken“, aber auch zu „Below“, und sowieso zu den „Candlemass“-Klassikern, noch ein deutliches Gefälle zu Ungunsten vorliegenden Albums feststellen muss. Jene sind einfach ein deutliches Maß intensiver, epischer und zwingender.

Dennoch: Ein wirklich gutes Doom-Album einer vielversprechenden Band. Und das Cover ist mal eine richtig geile fiese Idee, einen Albumtitel optisch umzusetzen.

Tracklist:

01. The Warning
02. When Doomsday Has Come
03. Lonely Are The Ways Of Stranger
04. Amidst The Bowels Of Earth
05. Democide
06. All Descending Suns
07. As They Reached The Womb
08. One By One They Died

Besetzung:

Felipe Plaza (guitars, vocals)
Jonas Pedersen (guitars)
Claudio Botarro (bass)
Uno Bruniusson (drums)

Internet:

Procession @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close