Status Quo – Backbone

Status-Quo-Backbone-cover-artwork

Band: Status Quo
Titel: Backbone
Label: earMUSIC
VÖ: 06/09/2019
Genre: Melodic Rock
Bewertung: 3.5/5

Der Name STATUS QUO mag heutzutage im kollektiven Musikgedächtnis nicht so omnipräsent sein wie etwa AC/DC oder BLACK SABBATH, aber spätestens bei den ganz großen Hits dieser extrem dienstalten Saurier-Rockgruppe macht es selbst beim ignorantesten Nebenbei-Hörer KLICK.

Mit dem Tod von Rick Parfitt ging ein elementarer Teil von STATUS QUO verloren, aber wohl nicht der Spaß an der Musik. Und so gibt´s von den alten Jungs um Francis Rossi anno 2019 ein neues Album, das man schlicht „Backbone“ benannt hat. Dieses lässt stilistisch auf jeden Fall sofort durchscheinen, mit wem man es hier zu tun hat. Status Quo bleiben sich zweifelsfrei treu. An alte Großtaten kann allerdings nicht angeschlossen werden. Die Tracks sind allesamt solider Überdurchschnitt mit Klasse, der aber angesichts der Diskographie der Band dennoch verblasst.

Am Maßstab der eigenen musikalischen Geschichte hat „Backbone“ letztlich etwas zu schwer zu tragen, sodass mehr als 3.5/5 hier nicht drinnen sind.

Tracklist

01 Waiting For A Woman
02 Cut Me Some Slack
03 Liberty Lane
04 I See You’re in Some Trouble
05 Backing Off
06 I Wanna Run Away With You

07 Backbone
08 Better Take Care
09 Falling off The World
10 Get Out Of My Head
11 Running Out Of Time

Besetzung

Francis Rossi (lead guitar, vocals)
Andy Bown (keyboards, rhythm guitar, harmonica, vocals)
John „Rhino“ Edwards (bass, rhythm guitar, vocals)
Leon Cave (drums, percussion, backing vocals)
Richie Malone (guitar, backing vocals)

Internet
Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.