Band: The Treatment
Titel: Generation Me
Label: Frontiers Records
VÖ: 2016
Genre: Hard Rock
Bewertung: 5/5
Written by: Lex

Aufgrund eines albernen mittelalterlichen Aberglaubens sind wir uns alle einig, dass das dritte Album einer Band entscheidend dafür ist, ob der große Wurf möglich ist oder nicht. War ja schließlich schon bei Iron Maiden so… Jedenfalls, wenn dem so ist, dann haben THE TREATMENT ganz große Zeiten vor sich: „Generation Me“ liegt stilistisch irgendwo zwischen Arschtritt-Rock n´Roll wie AC/DC, Tesla und Rose Tattoo (manchmal vielleicht auch ein wenig Skid Row) und ist von hinten bis vorne einfach nur p.e.r.f.e.k.t.!

Eines der wirklich seltenen Alben, bei denen jeder Track vom ersten Moment an zündet und immun ist gegen Abnützungserscheinungen. Keine Ahnung, ob die Vorgängeralben auch schon so gut waren, aber dieses Album steht schon jetzt fix in meiner Top Ten für das Jahr 2016.

Pflichtkauf mit Dauerrotationsgarantie!

Tracklist:

01. Let It Begin
02. The Devil
03. Tell Us The Truth
04. Generation Me
05. Backseat Heartbeat
06. Cry Tough
07. We Are Beautiful
08. I Know She Knows
09. Bloodsucker
10. Better Think Again
11. Light The Sun

Besetzung:

Mitchel Emms (Vocals)
Tagore Grey (Guitar)
Tao Grey (Guitar)
Dhani Mansworth (Drums)
Rick ‚Swoggle‘ Newman (Bass)

Internet:

The Treatment @ Facebook

Share.

About Author

Wenn mir irgendwas von Manowar nicht gefällt, konsumiere ich es solange, bis ich endlich nach mehreren Durchläufen erkenne, welche Großtat die New Yorker wieder geleistet haben. Leider habe ich diese Geduld nicht bei anderen Bands, tut mir leid für euch.

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close