So ziemlich genau 2 Jahre ist es her, da kam mit The 13th Floor das erste Sirenia Album mit neuer Sängerin Ailyn auf den Markt. Am 21.1. ist es nun so weit, Mastermind Morten Veland und seine Band bringen den Nachfolger The Enigma Of Life auf den Markt, natürlich ein guter Grund um sich bei den Norwegern mal darüber zu erkundigen.

Danke Morten, dass du dir Zeit nimmst, bist du schon im Stress mit der Promotion für The Enigma Of Life?

Ja es geht, die Interviews haben letzte Woche angefangen, da wird’s jetzt doch im Dezember und Jänner noch etwas stressig, aber ich rede ja gern über das neue Album.

Dann kommen wir auch gleich mal dorthin, wann sind denn die Songs dafür entstanden?

Ich habe eigentlich schon angefangen neue Songs zu schreiben, als ich in der finalen Aufnahmephase vom Vorgängeralbum The 13th Floor war. Ich hatte da einfach schon ein paar neue Ideen, ja und so hab ich jetzt doch fast 2 Jahre daran gearbeitet.

Wann und wo habt ihr denn aufgenommen?

Wir haben diesen Sommer damit angefangen, so Ende Juni ungefähr, wieder in Marseille in Frankreich in den Sound Suite Studios. Dort sind dann die Akustikgitarren, Violinen und die Chöre entstanden, was derselbe Ablauf war wie schon beim letzten Album. Ja und den Rest haben dann in den Audio Avenue Studios in Norwegen aufgenommen, in meinem eigenen Studio. Der Mix ist dann auch in den Audio Avenue Studios gemacht worden, das Mastering dann in Finnland im Finnvox von Mika Jussila.

Mir sind ein paar Veränderungen zwischen den beiden letzten Alben aufgefallen. Ein Punkt ist vor allem, dass du variabler singst, einmal aggressiver dann aber auch wieder clean.

Ja da dürftest du Recht haben, ich habe auch versucht variabler zu klingen. Ich versuche schon immer meinen Gesangsstil von Album zu Album zu verändern, ich will nicht klingen wie auf einem meiner bisherigen Alben. Dazu kommen dann natürlich auch die Chöre und die weibliche Stimme, die doch das Wichtigste ist. Ich glaube mit dem Gesang und den ganzen Melodien haben wir schon einen guten Fortschritt erreicht und ich hoffe auch dass die Fans und Hörer auch so denken.

Mir kommt auch vor dass du ein paar mehr Gitarrensoli eingebaut hast.

Wirklich? Ich bin mir jetzt zwar nicht sicher, wie viele ich auf dem letzten Album gespielt hab, aber ich glaube es ist ungefähr gleich geblieben, vielleicht mehr vielleicht aber auch weniger.

Als ich den Song A Seaside Serenade gehört hab, kam mir die Melodie irgendwie bekannt vor und erinnerte mich doch an einen Abba Song. Kann es sein, dass du die Jungs und Mädels als Einfluss hast oder bilde ich mir das jetzt nur ein?

Mir fällt jetzt gerade nicht ein welchen Song du damit meinst, aber ja Abba ist schon ein Klassiker, aber wenn ich Musik für Sirenia schreibe denke ich eher nicht, dass ich Abba als Haupteinfluss sehen kann. Es ist wirklich witzig dass du das jetzt erwähnt hast, aber wenn es wirklich so sein sollte, dann war es keine Absicht.

Beim letzten Album habt ihr Ja A Path To Decay als Single ausgewählt, bei diesem Album fällt für mich aber die Wahl um einiges schwerer. Habt ihr da schon was in diese Richtung geplant?

Für mich war es auch bei den letzten Alben nicht leicht eine Single zu wählen. Bei 13th Floor zum Beispiel kam die Idee von Nuclear Blast, dass wir A Path To Decay und Lost In Life nehmen. Bei diesem Album hab ich vorgeschlagen, dass The End Of It All als Single geeignet wäre, wobei es von mir aus nicht so wichtig war, auf welchen Song die Wahl dann wirklich fällt, aber dann wurde auch The End Of It All als Single ausgewählt.

Habt ihr auch schon ein Video geplant?

Wir sind erst vor kurzem vom Videodreh zurückgekommen. Wir waren wieder in Göteborg bei Patric Ullaeus, mit dem wir auch schon die letzten Videos zusammen gemacht haben. Jetzt kommt halt dann noch die Postproduction und dann sehen wann das Video kommt.

Jonathan war ja auf der letzten Tour nicht mit euch unterwegs, war er am Album wieder beteiligt?

Die Sache mit Jonathan ist so, dass er ein sehr ausgelasteter Mann ist zurzeit. Seine Frau erwartet wieder ein Kind, da ist er derzeit eher der Familienmensch. Er ist aber immer noch unser Schlagzeuger und wird auch immer unsere erste Wahl sein, wenn wir auf Tour gehen. Wenn er keine Zeit haben sollte, muss es halt ein Sessiondrummer werden. Auf dem Album ist er aber auch nicht zu hören, die Drums sind wieder programmiert, so wie auf fast allen bisherigen Sirenia Alben.

Hattet ihr Gastmusiker auf dem aktuellen Album?

Ja, da war wieder Stefanie Valentin, die die Violine wie schon bei 13th Floor übernommen hat und auch der französische Chor, der bisher auf allen Sirenia Alben vertreten ist.

Du hast ja im letzten Jahr ein Solo-Album mit Mortemia veröffentlicht, wie unterscheidest du beim Songwriting, welcher Song für Mortemia und welcher für Sirenia ist?

Hauptsächlich kommt es immer drauf an, an welchen Gesangsstil ich beim Songwriting denke, sei es jetzt eine Melodie die eher für eine weibliche Stimme oder doch für aggressiveren Gesang geeignet ist. Ich glaube aber, dass ich jetzt den Stil gefunden habe, den ich mit Sirenia gehen und fortführen will. Mortemia ist mehr oder weniger ein Side-Project, bei dem ich meine Ideen verarbeiten kann, die nicht so gut für Sirenia geeignet sind, wie zum Beispiel aggressivere Sachen.

Wie sieht es denn mit einer Tour zum Album aus? Ist da schon was geplant?

Ja wir planen schon, aber es ist noch nichts fixiert. Wir wollen natürlich wieder sehr viel spielen, aber das wird alles noch kommen.

Dann wären wir schon am Ende, die letzten Worte gehören natürlich dir.

Ja dann kann ich nur noch Cheers an alle Metal Underground Leser sagen und ich hoffe man sieht sich auf Tour in Österreich.

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close