Band: A.c.o.D
Titel: Another Path
Label: Crystalcase
VÖ: 30.06.2014
Genre: Death Metal
Bewertung:  4,5/5
Written By: JoKer

A.c.o.D wurden von Chris und Fred im Sommer 2006 in Marselle (Frankreich) gegründet und können in ihrer Laufbahn schon mehrere Veröffentlichungen präsentieren. Darunter die zwei wohlwollend aufgenommenen Studioalben, Point Zero (2009) und First Earth Poison (2010). Nun kommen A.c.o.D mit ihrer neuen, 5 Track starken EP Another Part um die Ecke, die von dem Line-Up, Chris : Gitarre, Fred : Gesang, J.b : Gitarre, Raf : Drums und Bassist Jé eingespielt wurde.

Another Part verkörpert blanken Death Metal. Double Bass Drums, typische, jedoch gut gespielte Bässe und Gitarren und ein Gesang der Death Metal von der ersten Sekunde aus verströmt. In das Arrangement fügen sich kurzerhand auch düstere Keyboards ein, die das ganze noch ein wenig tragen. klarer Gesang, wechselt sich mit gutturalem Gesang ab und so wurde hier zu beginn ein gutes Gesamtkonzept abgeliefert. Dies ist nicht minder bei dem treibendend Black Wings anders. A.c.o.D machen dort weiter, wo sie beim Opener und Titeltrack aufgehört haben. einwandfreier Death Metal eben.

Unleash the fools verkörpert ein Death-Metal Gewitter von oberster Klasse. Double-Bass bei den Drums, ist ebenso selbstverständlich wie die Fingerfertigkeit der Gitarristen und des Bassisten und auch der Sänger will hoch hinaus und das kriegt er einwandfrei hin. Ab der hälfte des Songs, wird es sogar recht ruhig. Cleane Gitarren, traurige Keyboards und Sänger Fred überzeugt auch in der Lektion des klaren Singens. Ab dem Endteil des Songs zieht der Death-Metal Sturm jedoch wieder auf und hinterlässt am Ende eine positive Verwüstung!

Mit brachialer Gewalt, fordern A.c.o.D in Abuse Me dazu auf, sie zu missbrauchen. Die Gitarristen Chris und Raf, verrichten mal wieder einen guten Job und auch Drummer und Bassist erleuchten mit ihrem spiel den düsteren Death Metal Friedhof. Gitarrensolos passen  ebenso vernünftig in den Song, wie auch der Gesang. Das gewisse Etwas, geben hierbei aber noch die Keyboardflächen, die den Song abrunden.

Die pure Death Metal Kriegserklärung, stellt Words Of War dar. Hier wird wieder klarer Gesang geboten, der sich mit dem gutturalen abwechselt. A.c.o.D verstehen ihr Handwerk und stecken viel Liebe zum Detail in ihre Musik und das merkt man ab der ersten Sekunde. Manches will jedoch nicht so ganz fruchten. Aber das macht hier keinen Abbruch.

Fazit: 4,5 von 5 – Wer auf ehrlichen und guten Death Metal steht, kommt hier voll und ganz auf seine Kosten. Tipp!

Tracklist:

01. Another Path
02. Black Wings
03. Unleash the Fools
04. Abuse Me
05. Words of War

Besetzung:

Chris : Gitarre
Fred : Gesang
J.b : Gitarre
Raf : Drums
Jé : Bass

Internet:

A.c.o.D @ Facebook

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close