Adamantis – Far Flung Realm

Adamantis – Far Flung Realm

Adamantis - Far Flung Realm - album cover

Band: Adamantis
Titel: Far Flung Realm
Label: Cruz Del Sur Music
VÖ: 19. März 2021
Genre: Power Metal
Bewertung: 4/5

FAR FLUNG REALM läuft bei mir schon seit Monaten, denn meine Wenigkeit hatte schon die Eigenveröffentlichung verhaftet und hört auf dieser immer noch eines der besten Alben des vergangenen Jahres.
Und auch dieses Jahr kommt man sowohl als Power Metal Fan als auch Heavy/Epic/US Metal nicht an dieser Sahnescheibe vorbei. Doch beginnen wir sacht und handeln dieses durchaus beachtliche Werk der Reihe nach ab:

Seit dem ersten Lebenszeichen der Amis hat sich in Sachen Frauenpower einiges getan, denn sowohl Bassistin Elizabeth Cleary als auch Sängerin Ashley Caval strichen die Segel.
Mit Reich Of Shadows – Basser Cody Pelchat konnte zwar Ersatz gefunden werden, jedoch stand man nach einem kurzen Intermezzo von Rob Healey wieder vor der Aufgabe, das Mikro adäquat besetzen zu müssen.
In Person von Jeff Stark ist diese Aufgabe dann auch mehr als bewältigt worden,
denn er bietet nicht nur Gesang auf international höchstem Niveau sondern macht den Löwenanteil daran aus, dass ADAMANTIS aus der Masse herauszuhören sind.

Doch nicht nur dieser Umstand macht dieses Werk so großartig. Das Material, was man dem Fan hier auf die Ohren gibt, mag durchweg europäisch beeinflusst sein
(alte BLIND GUARDIAN, HELLOWEEN, GAMMA RAY, STRATOVARIUS),
lebt allerdings nicht vom üblichen Kitsch des Euro Metal. Nein, hier hört man aufgrund der kompromisslosen Art und den epischen Anklängen eindeutig heraus, das US-Amerikaner mitwirken.

Beispiele gefällig?
Pupeteer`s Bane ist offensichtlich RUNNING WILD beeinflusst, jedoch gnadenloser als alles was Rolf je auf ein Notenpapier brachte sowie gleichzeitig anspruchsvoll und vielschichtig komponiert,
das von Gamma Ray inspirierte Fire And Brimstone knallt einem dermaßen elegant die Riffs ins Gesicht, dass man nach dem grandiosen Mittelteil um mehr Dresche bettelt und beim Epic-Doomer The Siege Of Arkona wird auch jeder Undergroundler die Fäuste recken.

Ich könnte auch das großartige Sangesduett mit Ex-DARK MOOR Sängerin Elisa Martin in The Oracles Prophecy als Anspieltipp geben, oder den Banger Missbegotten Dream, oder… .

Tracklist

01. Into the Realm
02. Unbound Souls
03. Misbegotten Dream
04. Puppeteer’s Bane
05. Fire And Brimstone
06. Imagination

07. Journey’s End
08. The Oracle’s Prophecy
09. Second Sight
10. The Siege of Arkona
11. Voron (The Ravensong)

Besetzung

Jeff Stark – Gesang
Jeff Taft – Gitarren
Javier Estrada – Gitarren
Cody Pelchat – Bassgitarre
Evgeny Gromovoy – Schlagzeug

Internet

Adamantis – Far Flung Realm CD Review