AMMYT – New Perspectives

AMMYT - New Perspectives - album cover

Band: AMMYT
Titel: New Perspectives
Label: STF-Records
VÖ: 11/09/2020
Genre: Melodic Death Metal
Bewertung: 4/5

Bissige Leads, brutale Growls und Screams im Wechsel mit viel Melodie sind das Konzept der Melo-Deather aus der Oberpfalz. AMMYT stammen aus Weiden einem mir sehr bekannten Städtchen, da meine Wenigkeit nicht unweit, genauer gesagt in Grafenwöhr öfters unterwegs war. „New Perspectives“ heißt das zweite Full Length Album der Oberpfälzer. Unbeschwert, wie man es eben von den Menschen dort gewohnt ist, wird das hauseigene Gemisch präsentiert. Mit Groove Ansätzen und einer breiten Facette aus nordisch schallenden Melodiebögen heben die Jungs ein Konzept unter Dach und Fach gebracht, welches für meinen Geschmack leidenschaftlich gut vorgetragen funktioniert.

Die Bandbreite an spielerischen Einlagen ist breit gefächert. Klassischer Heavy Metal, eine Tinktur skandinavischer Todesblei und eine große Schöpfkelle an Groove ausgelagerten Thrash Ingredienzien sind eine kunterbunte Mischung, welche seitens der Combo wunderbar fusioniert wurde. Das perfekte Schlachtfeld, um sich seine tägliche Portion an Nackenschmerzen abzuholen.

Allen voran sind die thrashigen Ausflüge tonangebend, bevor die breite Klangbreite an abwechselnden kämpferischen stetig aus dem Hintergrund hervorsticht. Hierbei wird die Melodic-Death-Metal-Keule wunderbar geschwungen und die Band zeigt viel Eigeninnovation in einem schier nicht zu überblickenden Genre. Das erfreut das Melodic Deather Herz, dass es immer wieder Bands gibt, welche sich von der Masse absetzten können und ihre qualitativ hochwertige Klasse vollends prachtvoll auf einen Silberling bannen.

Obgleich der Rezensent als Vergleich viele namhafte Bands des Genres als Einfluss nennen könnte, muss dies nicht unbedingt sein. Klarerweise ein Genre haben die Jungs nicht neu erfunden, im Gegensatz hierzu unterbreiten sie eine innovative Interpretation, die einem nichts anderes zulässt, als während des Bangen beide Daumen stark nach oben schnellen zu lassen.

AMMYT wagen sich aus dem Soundkorsett hinaus und vermischen die genannten Trademarks von Song zu Song irgendwie neu. Eine superbe Entwicklung die auf eine aufstrebende Zukunft dieser Band aus der Oberpfalz schließen lässt. Die Band brilliert in jedem Song und schüttelt auf dem zweiten Album potenziellen hochkarätige Melo-Death-Granaten aus dem Ärmel – großartige Sache!

Fazit: „New Perspective“ ist eine melodische Death Metal Meisterleistung der Oberpfälzer AMMYT.

Tracklist

01. The Horror Of Habit (Prelude)
02. Phobia
03. As Leaves Turn Red
04. Dreamcatcher
05. Valkyr
06. Stranded

07. Mask In The Mirror
08. To Reach The Shore (Instrumental)
09. City Of Memories
10. No Time To Waste
11. To Reach The Shore (Bonus Version)

Besetzung

Daniel Brenner – Guitar
Fabian Wirth – Bass Guitar & Vocals
Philipp Hagn – Guitar
Adrian Bodensteiner – Drums

Internet

AMMYT – New Perspectives CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.