Cypecore – Identity

0

Band: Cypecore
Titel: Identity
Label: Adulruna Records
VÖ: 06. Mai 2016
Genre: Melodic Death Metal
Bewertung: 4/5
Written by: Lazer

Das Jahr 2133. Der dritte Weltkrieg hat gewütet und die Menschheit hat sich selbst fast komplett ausgelöscht. Es herrscht pure Verwüstung, und große Teile der Erdoberfläche sind radioaktiv verseucht. High Tech Squads kämpfen um Ressourcen und synthetische Körperteile sind für das Überleben unerlässlich.

So zumindest die Bandbeschreibung der deutschen Melodic Death Metal Combo Cypecore. Mit ihrem dritten Album „Identity“ wollen sie uns zeigen, dass sie die Inkarnation eines apokalyptischen Szenarios aus Zerstörung und Verstrahlung sind.

Sci-Fi Metal im Bereich des Melodic Death Metals mit einem Hauch Cyberthrash und Steampunk zelebriert die Truppe aus Sinsheim, die nun schon seit 2007 ihr Unwesen treibt. Der Aufzug Cypecores ähnelt schon sehr einer Welt aus entfernter Zukunft, mit Cyborgs, Radioaktivität und Zerstörung pur.

Musikalisch knallen die Deutschen dann auch noch so ziemlich alles weg. Die Songs verfügen über sehr harte Riffs und abartig böse anmutenden Drums. Die Double Bass Attacken auf „Identity“ sind keinesfalls zu unterschätzen. Vocaltechnisch sind Cypecore genauso dunkel und böse unterwegs wie ihre Riffs. Inbrünstige Shouts und Growls geben sich die Klinke in die Hand. Auflockerung dieser apokalyptischen Verwüstung bieten nur die eingestreuten choralen Refrains. Ansonsten bleibt „Identitiy“ bösartig, verstrahlend und zerstörend.

Mein Fazit: Cypecore machen auf ihrem neuen Rund „Identity“ alles richtig und ziehen ihre Affinität zur Science Fiction beinhart von Anfang bis zum Ende bravurös durch. Harte, schroffe Songs die ordentlich gegen die Birne knallen.

Tracklist:

01. Intro
02. Saint Of Zion
03. Where The World Makes Sense
04. My Confession
05. Hollow Peace
06. Identity
07. Drive
08. A New Dawn
09. The Abyss
10. The Void
11. Outro

Bonus Track:

12. The Hills Have Eyes

Besetzung:

Dominic Christoph – Vocals
Evan K. – Guitars
Nils Lesser – Guitars
Christoph Heckel – Bass
Tobias Derer – Drums

Internet:

Cypecore Website

Cypecore @ Facebook

Cypecore @ Youtube

Share.

About Author

It's not about Satan, it's about Pussy and Poop. In Grind we trust!

Comments are closed.