Band: Donots
Titel: Karacho
Label: Vertigo
VÖ: 2015
Genre: Rock, Punk Rock
Bewertung: 5/5
Written by: Thorsten

„Wie Du fällst und Dich dann fängst,
wie Du sinkst selbst wenn Du glänzt,
ich weiß es ist gemein,
Du darfst niemals glücklich sein…“ (Song:“Du darfst niemals glücklich sein“)

Das ist nur ein ganz kleines und feines Beispiel, was sich im allerfeinsten und fast gewohnten Soundgewand auf dem aktuellen Album der DONOTS an Lyrics befindet.

Im 21. Jahr des Bestehens der überall und allseits beliebten deutschen Punkrocktruppe, entschloss sich die Band, ein komplett deutschsprachiges Album zu veröffentlichen, weil es einfach an der Zeit war!

Die Jungs haben nicht ganz Unrecht, denn auf dem 10. Langdreher in der bandeigenen Diskografie „Karacho“ befinden sich Texte, die über so manche politische Aktion in diesem unserem Lande eine gesunde Ansicht liefert, ohne dass die Fans Google-Übersetzer überfordern müssen. Laut Info war das auch nicht wirklich geplant, sondern entwickelte sich einfach und machte dann Spaß.

Melodisch, radiotauglich, pop-punkrockig und bestens produziert, klingt das Album auch frisch und nicht nach üblich typischen „Bier und Ficken“-Texten vieler anderer deutschrockenden Bands.
Viel eher klingt das mehr nach jungen Toten Hosen, ohne Bierattitüde!

Ohne Anbiederungen an andere deutschsprachige Textverfasser, denn man hätte ja auch Gefahr laufen können, ähnlich wie die ÄRZTE oder SLIME oder XAVIER NAIDOO oder ROSENSTOLZ zu klingen, ohne es eigentlich zu wollen.

„Karacho“ klingt nach einem Guss, eine runde Sache auf der auffällt, dass deutsche Lyrik den DONOTS sehr gut zu Gesicht steht!

Intelligent und nicht zu vorwerfend, unterschwellig anklagend aber letztendlich doch in die Fressen all jener, die eigentlich etwas (nicht) verstehen wollen…alles klar?
Nein?

Dann solltest Du, lieber Leser, jetzt mal fix los, und Dir selbst ein Bild von einem Longplayer machen, der Dich die nächsten Tage/Wochen/Monate/Jahre,..beschäftigen wird!

In den letzten Jahren erschien kein reines Rockalbum, mit dermaßen ohrwurmhaltigen und schnell mitsingbaren deutschen Texten (keine Parolen!!!), was mich so schnell packte und mich einfach nicht loslässt!

Auch wenn der Song „Du darfst niemals glücklich sein“ (Textausschnitt Einleitung oben!) mein ganz persönlicher Fave ist, kann ich mich nicht entscheiden, welche weiteren Songs ich mir auf meinen Autosampler basteln soll!

Das Album geht so kurzweilig komplett ohne Lückenfüller durch, dass es mir inzwischen auch komplett die Autofahrten versüßt!

5 von 5 + Sternchen für ein Deutschrock Album, welches nicht nach durchschnitllichen Deutschrock klingt…

Tracklist:

01. Ich mach nicht mehr mit
02. Dann ohne mich
03. Junger Mann zum Mitleiden gesucht
04. Problem kein Problem
05. Du darfst niemals glücklich sein
06. Kaputt
07. Weiter
08. Kopf bleibt oben
09. Hier also weg
10. Straßenköter
11. Das Ende der Welt ist längst vorbei
12. Besser als das
13. Immer noch
14. Hansaring, 2:10 Uhr

Besetzung:

Ingo Knollmann (voc & keys)
Guido Knollmann (guit)
Alex Siedenbiedel (guit)
Jan-Dirk Poggemann (bass)
Eike Herwig (drums)

Internet:

Donots Website

Donots @ Facebook

Donots @ Twitter

Donots @ YouTube

Share.

About Author

Comments are closed.

Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere Datenschutz-Erklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close