EISENHAUER – Blessed Be The Hunter

Eisenhauer - Blessed Be The Hunter album cover

Band: EISENHAUER
Titel: Blessed Be the Hunter
Label: Rafchild Records
VÖ: 06/06/2020
Genre: Heavy Metal
Bewertung: 3,5/5

EISENHAUER aus dem bayrischen Allgäu mühen sich seit 2007 ab, um den klassischen Metalbereich zu erobern. „Blessed Be The Hunter“ ist bereits das zweite Album, jedoch hat meine Wenigkeit von der klassischen Heavy Metal Formation bis dato noch nichts gehört. Eines vorneweg, wer auf verschönerten Metal steht ohne Ecken und Kanten, der ist hier komplett fehl am Platz.

EISENHAUER haben ihr Material geschmiedet für die Fraktion, welche einen Kehricht auf Verschönerung und ein Polieren bis zum Exzess geben. Genau für diese Fraktion fühlen sich die Jungs verpflichtet und bieten munteren Heavy Metal der klassischen Schule.

Streckenweise, so scheint es, wollen die Herrschaften Glanztaten vieler deutschen Classic Heavy Metal Formationen neu aufleben lassen. Erinnert wird meine Wenigkeit durch viele Songstrukturen an Elemente aus den alten  STORMWITCH und GRAVESTONE Glanzzeiten. Dementsprechend wurde die Produktion ausgelagert und somit klingen die Songs unverfälscht und haben ihre Ecken und Kanten.

Kann gewiss unausgegoren an dieser Stelle klingen, tut es im Gegensatz hierzu nicht. Die solide Metalzunft kann sich mit Songs und einer fantastische Gitarrenarbeit die Ohren durchblasen lassen und wird zu keinem Zeitpunkt enttäuscht sein. Haderte meine Wenigkeit beim ersten Durchlauf noch etwas mit dem Gesang, dementsprechend hinterließ Christian ‚Waxe‘ Wagner nach dem zweiten Durchgang seinen bleibenden Eindruck. Gewiss keine Goldkehle, im Kontrast hierzu passt sein Organ zu dem rauen, klassischen Heavy Metal Material.

Die Ausflüge, welche an und ab im Doom Bereich münden sind eine willkommene Abwechslung und die Überleitung haben EISENHAUER wunderbar drauf. Die Schnittmenge nebst der Fusionierung des Heavy Metal mit einigen interessanten melodischen Elementen und guten aussortierten Doom Einlagen wissen zu gefallen.

Fazit: Gut dargebotene Mischung aus klassischen Heavy Metal Attitüden und guten Doom Unterwanderungen.

Tracklist

01. Priestess of Delight
02. Gods of Pain
03. Release the Beast
04. Sun Under My Breast
05. Wild Boar Banner

06. Ghost Warrior
07.Ode to the Hammer
08. Mountain
09. Tyrannus
10. Cult

Besetzung

Christian “Waxe” Wagner – vocals & guitar
Simon Bihlmayer – guitar
Thomas “Ase” Aschermann – bass
Johann Bechteler – drums

Internet

EISENHAUER – Blessed Be The Hunter CD Review

Share.

About Author

Funkender sich als Chefredakteur bemühender Metalverrückter. Passion und Leidenschaft wurden fusioniert in der Verwirklichung dieses Magazins.

Comments are closed.