Lord Of Light – Morningstar

Lord Of Light – Morningstar album cover

Band: Lord Of Light
Titel: Morningstar
Label: No Remorse Records
VÖ: 13/03/2020
Genre: Progressive Metal
Bewertung: 5/5

LORD OF LIGHT!? Wenig ist bekannt über diese Gruppe, außer: dass es Schweden sind, die Songs dieses Debüts im Kopf von Bandgründer und Multiinstrumentalist Nicklas Kirkevall über einige Jahre vorgereift sind, und dass No Remorse Records nach Online-Veröffentlichung der Songs sofort mit einem Vertrag zugeschlagen haben.

Hierin hat das griechische Kultlabel mal wieder ein griff-sicheres Händchen bewiesen, denn „Morningstar“ ist ein wirklich außerordentliches Stück Musik. Im einen Moment denkt man an DREAM THEATER (als sie noch gut waren), dann an alte GAMMA RAY, hier oder da an bombastische SAVATAGE, dann mal wieder an QUEENSRYCHE (zu Hochzeiten) …

Letztlich lässt man schon während des rundum grandiosen Beinahe-Zehnminüter „Ballad Of The Righteous“ alle Vergleiche und Schubladisierungen fallen. Denn „Morningstar“ ist einfach klasse geschriebene Musik, die in absolutem Weltklasseformat lebendig dargeboten und in einer ebenso klaren wie lebendigen Qualität auf Tonträger gebannt wurde.

Als Video-Single wurde – wohl aufgrund der Länge von nur 5 Minuten – „Typhoon“ ausgewählt, der das Album gelungen abschließt. Mitreißend genug wäre im Prinzip jeder Track gewesen, inklusive des einleitenden Instrumentals „Presage“. Ich würde zum Antesten besonders den außergewöhnlichen Titeltrack auswählen, der vor Spielfreude, Wendungen, Details und – trotz allem – enormer Eingängigkeit nur so sprüht. Im Prinzip kann man das Teil schlichtweg blind kaufen und wird damit auf Jahre glücklich sein.

Tracklist

01. Presage
02. Ballad of the Righteous
03. History
04. Candlelight

05. Morningstar
06. A Leaden Sky
07. Typhoon

Besetzung

Nicklas Kirkevall (Vocals, guitars & keyboards)
Alfred Andersson (Bass)
Jesper Sunnhagen (Drums)

Internet

Lord Of Light – Morningstar CD Review

Share.

About Author

Heavy Metal is not dead - your taste of music is

Comments are closed.