Malefistum – Enemy

Malefistum - Enemy album cover

Band: Malefistum
Titel: Enemy
Label: Fastball Music
VÖ: 15/05/2020
Genre: Tralala-Growls Metal
Bewertung: 2/5

Was sich da irgendwie  in meiner Promobox verirrt hat, ist einer der unglücklichsten Auswüchse des kommerzialisierten Metal, die mir in letzter Zeit untergekommen sind. Der steril-plastikhafte Klang der Scheibe ist Pflichtprogramm und unverzichtbares Fundament für alles, was sich nach dem überflüssigen Introgesäusel durch die Hörer erbricht.

Ob Krümelmonster-Gekeife der Marke ARCH ENEMY, obligatorische Trällerelsen-Standards, Waldtroll-Krächzer, Konservenriffs und blasses Songwriting sowieso, ist alles vertreten, was die letzten Jahrzehnte im „Metal“ schiefgelaufen ist und zum Fremdschämen anregt.

Zwei Punkte gibt es für die austauschbaren Allerweltmelodien, denn so ist dieses Werk nicht nur schnell vom Rechner, sondern auch aus dem Gedächtnis getilgt. Nur Dark_Elf_Princess_666 schmilzt vor dem Rechner zu „Adore Me“ dahin und träumt von wilden Wacken-Romanzen mit Erik_Trollzorn_Warcraftlord aus dem Dunkle-Seelen-Chat.

Tracklist

01. Try To Touch The Sun (Intro)
02. Towards The Sun
03. This Memory
04. Left Without A Cause
05. Time
06. The Answer

07. Fear Of Tomorrow
08. The Seed In Your Life
09. Adore Me
10. Atomic Bomb
11. I Will Know Your Name
12. My Enemy

Internet

Malefistum – Enemy CD Review

Share.

About Author

Heavy Metal is not dead - your taste of music is

Comments are closed.